WM junger Vielseitigkeitspferde – Mondial du Lion – alle deutschen Paare accepted

WM junger Vielseitigkeitspferde – Mondial du Lion – alle deutschen Paare accepted

Die Spinne: Der Gelände-Parcours in LeLion ist bekannt für die herrliche Streckenführung und die phantasievollen Geländehindernisse | Foto: Copyright Ingo Wächter

WM junger Vielseitigkeitspferde – Mondial du Lion – alle deutschen Paare accepted

Sophie Leube und JADORE MOI in LeLion 2016 | Foto: Copyright Ingo Wächter

WM junger Vielseitigkeitspferde – Mondial du Lion – alle deutschen Paare accepted

Im franzöischen Le Lion d’Angers war am Mittwoch der erste offizielle Termin für alle Paare. 11 deutsche Paare wurden zur 1. Verfassungsprüfung vorgestellt. 3 Paare bei den 6-jährigen und 8 Paare bei den 7-jährigen Vielseitigkeitspferden.

Donnerstag und Freitag finden die Dressurprüfungen statt, am Samstag ist dann für beide Altersklassen der Geländetag. Sonntag ist das abschließende Springen und die Siegerehrung. Die Dressur beginnt jeweils morgens mit den 6-jährigen. Nach der Pause sind dann jeweils die 7-jährigen gefragt. Aus deutscher Sicht macht Stephanie Böhe mit AMAZING PRINCE morgen um 11:48 Uhr den Anfang. Nachmittags sind dann um 13:00 Uhr Nicolai Adlinger mit QUEENY 88 gleich das erste deutsche Paar nach der Pause.

Zur 1. Verfassungsprüfung vorgestellt und accepted:
6 jährigen Pferde (3 Paare):
BÖHE, Stephanie – AMAZING PRINCE
GERKEN, Rebecca-Juana – DAY OF GLORY 4
KÖHNCKE, Marina – COSTBAR 2
7 jährige Pferde (8 Paare):
ALDINGER, Nicolai – QUEENY 88
BÖHE, Stephanie – CLASSIC ROYETTA
DIBOWSKI, Andreas – BELFAST 35
ETZEL, Felix – QUIDOR 8
JAHNCKE, Heike – MIGHTY SPRING
KURBEL, Jörg – A BEST FRIEND
LEUBE, Sophie – JADORE MOI
OSTHOLT, Frank – JUM JUM

WM junger Vielseitigkeitspferde – Mondial du Lion – alle deutschen Paare accepted

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Ingo Wächter