Wir verabschieden uns von einem großartigen Dressurpferd

Wir verabschieden uns von einem großartigen Dressurpferd
R.I.P. Puschkin

Der aus der Zucht der Familie Mayr stammende Deckhengst Puschkin ist am 30. Mai 2019 im Alter von 20 Jahren verstorben.

Der Sohn des Paquirri a.d. Sartoria n. Artos-Datura blickte auf eine herausragende sportliche Laufbahn zurück und konnte zuletzt mit seinem Reiter Thomas Haller für Schlagzeilen sorgen. Highlight war neben seinen Erfolgen auf internationaler Bühne sicherlich die Teilnahme bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Neben seinem sportlichen Werdegang zeichnete sich der braune Hengst als Vererber aus: Er war gefeierter Körsieger im Jahr 2004 und brachte viele erfolgreiche Nachkommen hervor wie die vom staatlich geprüften Diplomtrainer-Dressur Ernst Mayr ausgebildete Eljuscha, die auf internationalem Parkett aufhorchen lässt. Im Rahmen der letztjährigen Hengstschau bei den AWÖ Hengsttagen wurde Puschkin würdevoll geehrt, feierlich aus dem Sport verabschiedet und dem Publikum ein letztes Mal präsentiert.

Ergreifend waren die Worte, die sein Reiter und Besitzer Thomas Haller geschrieben hat: „Lieber Puschkin! Vielen lieben Dank für alles was ich mit Dir erleben durfte und dass Du mich bis Rio getragen hast. Durch Deine tollen Nachkommen die Du Österreich beschert hast wirst Du uns noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Du hast den letzten Weg über die Regenbogenbrücke genau so angetreten wie wir es Dir immer gewünscht haben indem Du kurz zuvor noch eine Stute glücklich machen durftest. Wir werden Dich nie vergessen. R.I.P. … Puschkin und ich bedanken uns, für die enorm hohe Anteilnahme. In der österreichischen Pferdewelt und weit darüber hinaus war er als einzigartiger Charakterstarker und ehrlicher Vererber und Dressierer, der immer sein bestes gegeben hat, bekannt.“