SattelFest in Forst – Wimpernschlag war entscheidend

SattelFest in Forst – Wimpernschlag war entscheidend

Wimpernschlag war entscheidend | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

SattelFest in Forst – Wimpernschlag war entscheidend

Der Schwede Rolf-Göran Bengtsson setzt sich auch im Preis der Stadtwerke Forst im Stechen gegen die Konkurrenz aus Polen, Südafrika, Finnland und natürlich gegen die deutschen Reiterkollegen durch. Auf der 11-jährigen schwedischen Warmblutstute war der Sieger des Mercedes Supercups des gestrige Tages 0,05 Sekunden schneller als Hilmar Meyer. Der brauchte gefühlt keinen Wimpernschlag länger auf Salto de Fee für den Parcours aus Zwei-Sterne-s-Niveau. Platz drei ging an Lulius Bescht aus Ascoredo.

Zuvor setzte sich in einer Springprüfung der Kl. S Ludwig Sternberg (Niederwerbig) auf Callaghan Valley durch. Als Pflegerin des siegenden Pferdes – diese Pfleger bekamen in jedem Springen eine Anerkennung im Parcours – hielt Alisa von Piochowski das Pferd am Kopf. Nur eine Siegerehrung zuvor war es genau umgekehrt. Da saß Alisa im Sattel von Let`s Go als Siegerin des M-Springen und Ludwig stand als Pfleger dabei. Besser konnte für die beiden das Turnier in Forst nicht laufen. Hans-Peter Konle siegte in der ersten Abteilung dieser Prüfung auf Kilian. Der Reiter aus Bayern ließ es sich nicht nehmen, recht herzlichen Dank an die Veranstalter für ein Turnier zu richten, das für Pferde und Reiter keine Wünsche offen lässt.

zurück: https://www.reitsport-events.com/deutschland/forst-in-der-lausitz/

SattelFest in Forst – Wimpernschlag war entscheidend

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Andreas Pantel
ACP Fotografie Pantel