Viertägiges Pfingstreitturnier beim RFV Landenhausen war wieder ein voller Erfolg

Viertägiges Pfingstreitturnier beim RFV Landenhausen war wieder ein voller Erfolg

Viertägiges Pfingstreitturnier beim RFV Landenhausen war wieder ein voller Erfolg| Foto: Udo Bauch Osthessen Pferd

Heinrich Damian Brähler begeisterte mit Bertolini mit einer tollen Kür Prix St. Georges

Einen Riesenansturm verzeichnete der Reit- und Fahrverein Landenhausen e.V. anlässlich seines diesjährigen traditionellen Pfingstreitturniers. An vier Tagen wurden dort erneut anspruchsvoller Dressursport bis zur schweren Klasse M** und spannender Springsport bis zur schweren Klasse S präsentiert. Das große Starterfeld und die zahlreichen Besucher über das gesamte Turnier dokumentierten eindrucksvoll die Beliebtheit des Landenhausener Reitvereins, der stets viel für seine Mitglieder anbietet und die Reitturniere auf seiner Vereinsanlage immer bestens organisiert. Rund um Landenhausen stehen viele Pferde und es gibt in dieser Region viele Menschen, die vom Pferdevirus infiziert sind. Die Turnierleiter Jürgen Weber und Erik Schlaudraff sorgten mit mit ihrem fleißigen Helferteam wieder bestens für einen reibungslosen Turnierablauf und für eine ausgezeichnete Bewirtung. Heinrich Damian Brähler vom RFV Herbstein präsentierte mit seinem Pferd Bertolini als Showeinlage eine wunderschöne Kür Prix St. Georges, die mit reichlich Beifall von den Zuschauern belohnt wurde. Die traditionelle Ponyverlosung war ebenfalls ein kleiner Höhepunkt des diesjährigen Pfingstreitturniers. Der Reiterball am Sonntagabend in der Reithalle war gut besucht und wie jedes Jahr von einer tollen Stimmung geprägt.

Der erfahrene Reitverein hat an vier Turniertagen ein Mammutprogramm mit 42 verschiedenen Dressur- und Springprüfungen präsentiert und es wurde wieder Reitsport vom Feinsten gezeigt. Viele Reiterinnen und Reiter aus Osthessen und den Kreisreiterbünden Fulda/Vogelsberg stellten sich auch in diesem Jahr namhafter Konkurrenz aus dem weiten Umkreis in den spannenden Wettbewerben und konnten sich mehrfach mit Siegen und vorderen Platzierungen gut in Szene setzen. So verfehlte die bekannte Springreiterin Hannah Heinle vom Reit- und Fahrverein Hünfeld e.V. mit ihrem Paradepferd Moulin Rouge in der schweren Springprüfung der Klasse S* mit Stechen nur ganz knapp den Sieg, der an Maximilian Krauss vom Reit- und Fahrverein Groß Zimmern mit seinem Pferd Qunoh ging. In der Springprüfung der Klasse M** beteiligte sich vom gastgebenden Verein Nadine Kircher mit Concorde und erzielte einen guten 5. Platz. In den Springprüfungen der Klasse M* zeigten die heimischen Reiter Andreas Gutberlet (RFV Hünfeld), Hannah Heinle und Nadine Kircher ebenfalls herausragende Leistungen und konnten sich somit in diesen anspruchsvollen Springprüfungen im vorderen Bereich gut platzieren. Springreiter Adrian Keller (RSG Detter-Weißenbach) aus Landenhausen zeigte beim diesjährigen Pfingstreitturnier wieder gute Leistungen und so konnte er mit seinem Pferd Florence den 2. Platz in der Springprüfung der Klasse M* mit Stechen (FAB) erzielen. In der Punktespringprüfung der Klasse L erzielte Julian Krämer vom RFV Mücke e.V. mit seinen Pferden Parodie und Paola in beiden Abteilungen den Sieg. In den verschiedenen Springprüfungen der Klasse L konnten sich die heimischen Reiter Sven Hillenbrand (Hünfeld), Tjard Wies (RC Fulda), Nadine Kircher (Landenhausen), Anika Reinhardt (Landenhausen) und Janet Ehlert (Landenhausen) mit guten Platzierungen in die Siegerlisten eintragen. Michaela Beckmann vom gastgebenden Verein siegte mit ihrem Pferd Zotina in einer Springprüfung der Klasse L. In der Stilspringprüfung der Klasse A** mit Mindeststilnote 7.0 ging der Sieg an Sophie König mit Zitania vom gastgebenden Verein. In der Stilspringprüfung der Klasse L mit Stechen (DHS Jugendchampionat) ging der Sieg an Antonia Kircher vom Reitverein Pfungstadt, die mit ihrem Pferd Aleqs im Stechen die schnellste Zeit hatte. In einer spannenden Springprüfung der Klasse A** mit Idealzeit gingen Saskia Schwerdt (Haunetal) mit Ice Age und Merit Brassel (Neuenstein) mit Goldfevers Ghost als Siegerinnen hervor. Über einen Sieg in einer Stilspringprüfung der Klasse A* freuten sich auch Annika Dechert (Lauterbach) mit Top Balina und Bettina Stübinger (Lauterbach) mit Henkels Crystalo. Florian Post vom gastgebenden Verein belegte mit Awayona den 2.Platz in dieser Prüfung. Jana Malkmus (Hünfeld) mit Assini und Sarah Wiegand vom Reit- und Fahrverein Herbstein mit Danny de Vito freuten sich über den 3. Rang. In der Kombinierten Prüfung der Klasse A ging der Sieg an Annika Dechert mit Top Balina und Peter Lang (Landenhausen) erzielte mit Eskado den 3. Platz.

Im Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit siegte Anna Moazzeni (Hünfeld) mit Kevin und Luisa Becker (Haunetal) erzielte mit Contessa den 2. Platz. Luisa Becker erzielte zudem mit Contessa die Silberschleife im Kombinierten Wettbewerb. In den Springpferdeprüfungen der Klassen A* bis M* wurden wieder hoffnungsvolle Nachwuchspferde präsentiert. In der Springpferdeprüfung der Klasse M* ging der Sieg an Jan Distel (Büdingen) mit Lambada. Jan Distel siegte mit seinem Pferd Gentle auch in der Springpferdeprüfung der Klasse A*. Ann-Sophie Klos (Erlenstall) mit Gold Lady und Wiebke Grape-Diederich (Elz) mit Donnerlittchen siegten in den Springpferdeprüfungen der Klasse L. Ebenfalls mit guten Platzierungen konnten sich die heimischen Reiter Andreas Gutberlet, Natascha Stürz, Miriam Schlaudraff, Nadine Kircher und Bettina Stübinger in den Springpferdeprüfungen der Klassen A und L behaupten. In der Eignungsprüfung siegte Melanie Wies vom Reitclub Fulda mit Marengo, gefolgt von Lena Hesseldieck (Landenhausen) mit Aperol und Heinrich Damian Brähler (Herbstein) mit Fürst Sevillano. Marie Höhler (Herbstein) siegte mit Barolo in der Reitpferdeprüfung, gefolgt von Carolin Brandt vom Fuldaer Turnierreitstall Grün-Gelb mit Tocanto. Saskia Brückner vom Fuldaer B & B Horses und Fire Team siegte DSP Don Farinelli in den Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und L. In einer schweren Dressurprüfung der Klasse M** ging der Sieg an Franziska Winter mit Gezario, der für den Reitverein Ronneburger Hügelland startete. Der 3. Rang ging an Michaela Brähler (Herbstein), die ihr Pferd Bosslers Eolith wunderbar präsentierte. Kim Zoe Müller vom gastgebenden Verein präsentierte ihr Pferd Barnetta ebenfalls sehr gut und wurde mit dem 4. Platz belohnt, gefolgt von Sarah Wiegand (Herbstein) mit Danny de Vito. In einer Dressurprüfung der Klasse M* siegte erneut die talentierte Dressurreiterin Franziska Winter, gefolgt von Dörte Bachmann (Fuldaer Turnierstall Grün-Gelb) mit Sunset. Natalie Schindel vom Reitclub Fulda erzielte mit Salino den 4. Rang. Tolle Dressurvorführungen präsentierte die Fuldaer Dressurreiterin Kim Zoe Müller in der Dressurreiterprüfung der Klasse M* und sie wurde mit ihrem Pferd Barnetta mit dem Sieg und mit ihrem Pferd Bödefeld mit dem 3. Platz belohnt. Maike Blischke (Landenhausen) freute sich mit San Ciro über den 4. Rang, gefolgt von Dörte Bachmann mit Sunset. In einer Dressurprüfung der Klasse L siegte Annika Dechert mit Sina, gefolgt von Marie Höhler mit Bertolini. Christine Wolfstädter (RSG Hausenmühle-Burghaun) mit Tsjalling van Elske und Peter Lang (Landenhausen) mit Eskado freuten sich über eine Bronzeschleife in dieser Prüfung. In der Dressurreiterprüfung der Klasse L ging der Sieg an Lisa Kraus (Ziegenhain) mit Quatersan, gefolgt von Anna Woytaszek (Hohe Rhön) mit Trinity und Fabienne Ruppert mit Mc Memory vom Turnierstall Grabsleben e.V. In der Dressurprüfung Klasse A** siegte Charlotte Schär (Hilpershausen) mit Carlsson, gefolgt von Johanna Krause (RFV Allendorf-Lumda) mit Farbenfroh und Annika Dechert mit Sina. In einer Dressurprüfung der Klasse A* ging der Sieg an Diana De Meo vom Reitclub Fulda e.V., die ihr Pferd Velvet Shine bestens präsentierte. Hannah Lucia Brähler vom RFV Herbstein freute sich mit ihrem Pferd Caramel Candy über den 3. Platz in dieser Prüfung. Auch in den weiteren Dressurwettbewerben, Reiterwettbewerben und im Führzügelwettbewerb konnten sich die heimischen Reiter und osthessische Reiter mit vorderen Platzierungen immer wieder in die Siegerlisten eintragen. Alle ausführlichen Ergebnisse können Sie hier ersehen: https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16159/mit-Qualifikationspruefung-zum-DHS-Jugendchampionat-2017-FAB-Pruefungen-und-Springsportfoerderung-Landenhausen

Viertägiges Pfingstreitturnier beim RFV Landenhausen war wieder ein voller Erfolg

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: Udo Bauch
Osthessen Pferd