Verden – 29. Schau Hannoveraner Privathengste am 2. Februar

Verden - 29. Schau Hannoveraner Privathengste am 2. Februar
Sprunggewaltig - Lamberck´s Lord und Viktoria Kruse, Gestüt Lichtenmoor

Live und hautnah – Über 50 der gefragtesten Hannoveraner Privathengste edelster Leistungslinien bilden den Auftakt der Zuchtsaison 2019.

Die Hengstschau bietet ihren Fans ein Gesamtpaket. Außerdem werden Fachforum, sowie internationalen Show-Acts angeboten.

Im digitalen Zeitalter von Social Media und Streaming rund um die Uhr, setzt die Hengstschau des Vereins der Hannoveraner Privathengsthalter erst recht auf analoges Flair. Jede Menge der aktuellsten, privaten Top-Vererber, sowie aufstrebenden Junghengsten werden zu sehen sein. Das Motto: „Handys aus, Spot an und eine der schönsten Hengstschauen Deutschlands genießen.“

Den Auftakt der 29. PB-Schau bildet eine Vortrags- und Diskussionsrunde mit namhaften Experten

Die Diskussion beginnt um 13.30 Uhr im Foyer. Das Thema des achten Fachseminars lautet „Stutenmanagement“. Wie komme ich zu einem gesunden Fohlen?“

Fragen des interessierten Fachpublikums an den Referenten sind erwünscht.

Übrigens, die Anmeldung per E-Mail ist aus organisatorischen Gründen erforderlich: info@hannoveraner-pb.de.

Beim mit vielen Details inszenierten Stallgassen-Klönschnack ab 15 Uhr haben Züchter Gelegenheit, die Hengste hautnah zu erleben. Hengsthalter begrüßen alle Pferdefreunde und Besucher der Schau zu einem ganz persönlichen Gespräch direkt vor der Box der gefragten Vatertiere, die anschließend um 17 Uhr im Rampenlicht des rund dreistündigen Programmes stehen.

Viele Hengste sind bereits sporterprobt bis zu höchsten Klasse und brillieren in ihrer Spezialdisziplinen

Namhafte Privathengsthaltungen präsentieren ihre Beschäler für die laufende Zuchtsaison in Schaubildern. Im Rampenlicht stehen aber auch die jahrgangsbesten vierjährigen Hannoveraner Hengste mit absolvierter Hengstleistungsprüfung sowie dreijährige Hengste aus dem Prämien-Lot 2018, die auf der Hannoveraner Körung Gesprächsthema waren.

Auch 2019 setzen die Veranstalter mit einer besonderen Vielfalt an Einladungs- und Gasthengsten, sowie der Vatertiere von Deckstationen ihrer Vereinsmitglieder auf ein bewährtes Erfolgskonzept. In den letzten Jahren hat der jährliche Auftritt der Hannoveraner Privathengste mit seiner immer weiter optimierten Konzeption einen Event-Charakter entwickelt, der mit professionellem Teamwork hinter den Kulissen vorbereitet wird, damit am 2. Februar um 17 Uhr wieder für Gänsehaut-Momente bei den zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland gesorgt wird.