U25-Dressur – Sichtungsweg zu den Europameisterschaften in Roosendaal

U25-Dressur – Sichtungsweg zu den Europameisterschaften in Roosendaal

Longlist in Balve, Shortlist in Aachen

Die Altersklasse U25 der Dressurreiter hat sich in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt. 2016 standen die ersten Europameisterschaften an – für die deutschen Teilnehmer mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen ein voller Erfolg. Auch 2017 gingen alle Titel an die deutsche Equipe. Außerdem fand erstmals ein U25-Nationenpreis im Rahmen des CHIO Aachen statt. Auch in diesem Jahr dürfen sich die angehenden Grand-Prix-Reiter wieder auf einen Start in der Soers freuen. Ebenso auf die EM im niederländischen Roosendaal (16. bis 19. August).

Als erste EM-Sichtung zählen die U25-Prüfungen im Rahmen des internationalen Maimarkt-Turniers in Mannheim (28. April bis 1. Mai). Die Longlist für Roosendaal wird im Anschluss an die zweite Sichtung aufgestellt. Diese findet im Rahmen der Piaff-Förderpreis-Etappe bei den Deutschen Meisterschaften in Balve statt (7. bis 10. Juni). Letzte Sichtung mit Benennung der Shortlist ist der Nationenpreis in Aachen (17. bis 22. Juli).

Der Piaff-Förderpreis, der von der Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports ermöglicht wird, hat sich in den vergangenen Jahren als wahre Talentschmiede erwiesen, aus der die Bundestrainer immer wieder Teammitglieder für die U25-EM rekrutierten. Im November 2013 gewann Nadine Husenbeth das Finale der Serie, 2015 war Sanneke Rothenberger die Siegerin. 2016 gewannen die beiden EM-Gold mit dem Team, Rothenberger zudem beide Einzel-Titel. 2017 war Lisa-Maria Klössinger die dominierende Reiterin im Piaff-Förderpreis. Nachdem sie sich bei der EM in Lamprechtshausen (AUT) ebenfalls Team- und Einzel-Gold um den Hals hängen ließ, triumphierte sie wenige Monate später mit ihrem Wallach FBW Daktari auch beim Finale der Nachwuchsserie in Stuttgart.

Bundeschampionate 2018 – Neuerungen im Überblick

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: fn-press
Julia Basic