Gerrit Nieberg – Toller junger Sieger im Großen Preis

Gerrit Nieberg - Toller junger Sieger im Großen Preis

Gerrit Nieberg | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Toller junger Sieger im Großen Preis

Nur ein Quintett schaffte den Sprung ins Stechen im Großen Preis von Hessen, präsentiert von der Deutschen Vermögensberatung AG auf dem Festhallen Reitturnier in Frankfurt. Als dritter Starter blieb Martin Denisen (NED) auf dem Holsteiner Cannary fehlerfrei. Dann folgte lange Zeit kein fehlerfreier Ritt. Große Erleichterung, als dann dem Deutschen Vize-Meister Holger Hetzel mit seinem Legioner der gefühlte legendäre „Durchbruch“ gelang. Eine fehlerfreie Runde.

Damit war das Stechen auf alle Fälle gesichert. Hetzel ging gelassen an den Start in diesem CSI-3-Sterne-Springen über 1,55. „Das Jahr war so toll für mich, unsere Auktion so erfolgreich. Ich genieße es, hier zu reiten, ich will einfach Spaß haben“, sagt ein völlig entspannter Holger Hetzel. Als 34. Starter sicherte sich dann Gert Jan Brugging mit Vampire als zweiter Niederländer die Teilnahem am Stechen. Und auch Felix Haßmann ließ mit Cayenne WZ nichts anbrennen und blieb fehlerfrei. Der letzte der 49 Starter im Großen Preis von Hessen war mit einer der jüngsten. Gerrit Nieberg, erst vor einer Woche erfolgreich im Finale des U25 European Youngster Cups in Salzburg, blieb mit dem Holsteiner Contagio fehlerfrei. Und er war der einzige, dem das auch im Stechen gelang. Seine vier Vorreiter machten alle Fehler. „Der Druck ist unglaublich groß. Er muss zwar nur fehlerfrei bleiben, aber fällt eine Stange, dann ist er natürlich langsam“, kommentierte Henner Hoeschen, die Stimme von Clip my Horse den Ritt. Aber der junge Mann behielt die Nerven, blieb fehlerfrei und das ganze sogar noch in der Zeit. Der sympathische, man kann einfach auch einmal sagen, gut erzogenen Gerrit, sicherte sich so seinen ersten Mercedes A 160 in dem gleichen Polarweiß, wie sein Holsteiner Schimmelhengst Contagio. Und bevor Gerrit in das nagelneue Auto, gegeben vom Mercedes-Benz Frankfurt-Offenbach, einstieg, putzte er sich die Stiefel ab!!! Glückwunsch an den Sieger und an Papa Lars zu so einem Sohn. Den Sonderehrenpreis des Landes Hessen für den erfolgreichsten Reiter – einen wertvollen Prozellan-Löwen und einen Ehrenpreis für das erfolgreichste Pferd des Festhallen Reitturniers – das wurde Contagio – gab es dann auch noch on top. Als erfolgreichste Amazone erhielt Jörne Sprehe wertvollen Schmuck – nicht fürs Pferd sondern wirklich einmal nur für die Reiterin, gegeben von der Messe Frankfurt.

Ergebnis hier=> Großer Preis von Hessen präsentiert von der
Deutschen Vermögensberatung AG
Nr. 05 Int. Weltranglisten Springprüfung (1.55 m) mit Stechen

Toller junger Sieger im Großen Preis

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Andreas Pantel
ACP Fotografie Pantel