STUTTGART GERMAN MASTERS – Portrait Dorothee Schneider

STUTTGART GERMAN MASTERS - Portrait Dorothee Schneider

Dorothee Schneider wurde in eine Pferdefamilie hinein geboren und lernte bei ihrem Vater, selbst Reiter bis zur schweren Klasse, Richter bis Grand-Prix-Niveau und Pferdezüchter mit Leib und Seele, das Reiten.

Nach dem Abitur wollte sie zunächst Tierärztin werden, begann dann aber eine Lehre als Bankkauffrau. „Ich wollte das wirtschaftliche Know-how für eine spätere Selbständigkeit erlernen“, sagt die 49-Jährige.

Nach Abschluss der Banklehre schloss sie eine Lehre zur Pferdewirtin mit Schwerpunkt Zucht und Haltung und 1994 die Prüfung zur Pferdewirtschaftsmeisterin an. Als Seiteneinsteigerin legte sie noch die Bereiterprüfung und 1996 die Meisterprüfung ab. Um die Besamungsstation auf dem Familiengestüt betreuen zu können, absolvierte sie noch die Ausbildung zur Besamungswartin. 2000 übernahm Dorothee Schneider die elterliche Gestüts- und Reitanlage Sankt Stephan in Framersheim.

Das Erfolgskonto von Dorothee Schneider weist rund 1.000 Platzierungen und über 330 Siege in schweren Dressuren bis internationalen Grand-Prix-Prüfungen auf. Höhepunkte sind ihre Championatserfolge bis hin zum Olympischen Teamsilber (London 2012), dem Olympiasieg mit der deutschen Equipe in Rio 2016 und die Deutsche Meisterschaft in der Kür 2016.

„Zu meinen wichtigsten Lehrmeistern zähle ich meinen Vater sowie Klaus Balkenhol, Holger Schmezer, Jan Bemelmans, Michael Rasch und Hans Riegler“, zählt sie zurückblickend auf. „Ihnen, meiner Familie und meinem Team bin ich ebenso dankbar wie meinen Pferdebesitzern und Sponsoren – sie alle garantieren mit ihrem Engagement, dass ich den für mich schönsten Beruf der Welt ausüben darf!“

Sie hat sich als Autodidaktin aber sehr viel auch selbst beigebracht: „Mich fasziniert die Zusammenarbeit mit dem Pferd, die ständige Herausforderung, Probleme zu lösen und jeden Tag aufs Neue daran zu arbeiten, dass sich die Pferde wohlfühlen und ihr Bestes geben können.“

Größte Erfolge

2018 – Weltmeisterin Mannschaft Weltreiterspiele in Tryon (USA)

2017 – Bronze Deutsche Meisterschaft Grand Prix Kür in Balve

2016 – Olympiasiegerin Mannschaft in Rio, Dritte Grand Prix und Grand Prix Special
Weltmeisterin junge Dressurpferde der Siebenjährigen auf Sezuan
Deutsche Meisterin Grand Prix Kür in Balve

2015 – Weltmeisterin junge Dressurpferde der Sechsjährigen auf Sezuan
Sieg Grand Prix Special Munich Indoors

2014 – Weltmeisterin junge Dressurpferde der Fünfjährigen auf Sezuan
Sieg Grand Prix und Grand Prix Kür CDI**** in Graz (Österreich)

2012 – Olympia-Zweite Mannschaft in London