Stutbuch von Trakehnen – Präsentation auf dem Trakehner Hengstmarkt

Stutbuch von Trakehnen – Präsentation auf dem Trakehner Hengstmarkt

In 2 Wochen beginnt der Trakehner Hengstmarkt in Neumünster. Am 20. Oktober wird das neue Supplement zum Trakehner Stutbuch Band VI präsentiert | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Stutbuch von Trakehnen – Präsentation auf dem Trakehner Hengstmarkt

Fast zeitgleich zum 70. Jahrestag der Gründung des Trakehner Verbandes am 23. Oktober 1947 in Hamburg erscheint ein umfangreiches Supplement zum VI. Band des berühmten Stutbuchs von Trakehnen.

Mehr als 770 Seiten sind das dokumentarische Ergebnis jahrelanger Recherche unter der Leitung der Pedigree-Expertin Gabriele Keller. Auf der Suche nach den Schicksalen der Pferde aus Trakehnen stieß sie auf bisher unbekannte Unterlagen und schließt jetzt die letzte Lücke der legendären Stutbücher von Trakehnen. Anlässlich des Trakehner Hengstmarktes wird Erhard Schulte das Werk am Freitag, 20. Oktober um 12.45 Uhr in der Halle 5 der Holstenhallen Neumünster vorstellen.

Am 17. Oktober 1944 endete mit der Räumung Trakehnens und dem Beginn der Flucht eine hippologische Hochkultur. Deren Zuchtgeschichte war seit 212 Jahren in den Stutbüchern preußisch exakt dokumentiert worden, in bis dahin fünf Bänden und mehreren ergänzenden so genannten Supplements. Der ehemalige Gestütsassistent und spätere Landstallmeister Jürgen von Henninges gab 1979, fast 35 Jahre nach Ende des Krieges, einen sechsten Band zum Stutbuch von Trakehnen heraus, der die Zeit von 1932 bis zum 31. August 1945, dem offiziellen Ende Trakehnens umfasste. Doch durch das Chaos bei Kriegsende, unterschiedliche Fluchtwege und Evakuierungsorte sowie nicht dokumentierten Einzelschicksalen blieben inhaltliche Lücken, zementiert durch die kommunikative Eiszeit während des kalten Krieges.

Nach mehrjähriger Recherchearbeit in Archiven und Stutbuchabteilungen bis nach Russland und Weißrussland ergänzt das aktuelle Supplement bisher nicht zugängliche Informationen. Mit Passion und Akribie zusammengestellt von Gabriele Keller, Leonberg, mit Unterstützung von Anne Rosa Gusovius, Heidesee, und Karl Wilhelm, Stockhausen, kann dieses Buch als der dokumentarische Abschluss der züchterischen Arbeit des Hauptgestüts Trakehnen gelten. Jedes Pferd in einem Pedigree der Gegenwart, das Ahnen aus dem Hauptgestüt Trakehnen führt, ist mit Hilfe dieses Stutbuchs lückenlos bis in die letzte Generation Trakehnens zu verfolgen. Das Supplement zum Trakehner Stutbuch Band VI kostet 49 Euro und ist während des Trakehner Hengstmarktes am Trakehner Verkaufsstand in Halle 5 erhältlich.

Kartenbestellung für den Trakehner Hengstmarkt:

Hallenbetriebe Neumünster GmbH, Postfach 1308, 24503 Neumünster, patricia.dose@holstenhallen.com, Tel. 04321-9100, Fax 04321-910114

Stutbuch von Trakehnen – Präsentation auf dem Trakehner Hengstmarkt

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: RathmannVerlag GmbH & Co. KG
Julia Hansen & Jennifer Witt