SIGNAL IDUNA Cup – Der Plakatwettbewerb ist entschieden

SIGNAL IDUNA Cup - Der Plakatwettbewerb ist entschieden

Tolle neue Titelmotive wurden gefunden

In 5 Wochen ist es soweit. Die Westfalenhallen öffnen ihre Tore für den SIGNAL IDUNA Cup. Jung und Alt treffen sich in Dortmund, um Spitzensport in Dressur und Springen zu erleben sowie die bunte, vielfältige Ausstellungswelt zu genießen.
 
Für ein großes Turnier bedarf es eines guten Plakatmotives, mit dem sich der Besucher identifizieren kann. Gemeinsam mit den Ruhr-Nachrichten hat die ESCON-Marketing GmbH dazu aufgerufen, Bilder für das Titelmotiv einzuschicken. Die Auswahl der Bilder war nicht einfach. denn es wurden viele sehr gute Bilder eingesendet. Aufgrund der Vielzahl der Einsendungen wurden insgesamt fünf Titelbilder ausgewählt.

Gewonnen haben:

Laura Lübbe
Laura verbringt, wie viele Mädchen, ihre Freizeit am liebsten bei den Pferden. Auf dem Foto ist sie mit ihrem Pflegepony Jo zu sehen. Aber Jo ist nicht nur ein Tier für Laura, sondern ihr bester Freund. Die beiden bilden ein einzigartiges Team.

Amelie Benfer
Amelie und ihr Pferd sind seit vier Jahren ein Team und versuchen sich zurzeit für den Westfalenhallen Cup 2019 zu qualifizieren. Dadurch wurde ihre Schwester Celine auf den Plakat-Wettbewerb aufmerksam und hat Amelie mit der Bewerbung überrascht. Das Bild hat eine ganz besondere Bedeutung für Amelie: Zum einen drückt es die Verbundenheit zwischen ihr und ihrem Pferd aus und zum anderen hat sie nach diesem Shooting ihre langen Haare an ein erkranktes Kind gespendet. Somit ist das eins der letzten Bilder mit ihrer goldenen „Mähne“. Für Amelie war es schon immer ein Traum, einmal das Titelmotiv des SIGNAL IDUNA Cup zu.

Larissa Ries
Larissa und der 12-jährige Santiago, der liebevoll Santo genannt wird, sind ein eingespieltes Team. Larissa hat Santo 5-jährig bekommen. Leider hatten die beiden diverse Verletzungspausen. Aber nach einen Stallwechsel geht es Santo jetzt so gut, sodass die beiden auf das nächstes Reitabzeichen sowie die erste L-Dressur hinarbeiten.

Nathalie Mescher
Auf dem Bild sind die 11-jährige Liah sowie die 23-jährige Nathalie, mit dem Pony No Name, genannt Puppa, zu sehen. Das Bild ist im Urlaub entstanden. Es war der erste Urlaub mit eigenen Pferden.

Victoria Sander
Das Foto zeigt sie mit ihrer Stute Guess beim Vielseitigkeits-Lehrgang 2018 von Katrin Junker in Grünberg. Die beiden sind mittlerweile in der Klasse A erfolgreich unterwegs.