Schaufenster der Besten – Zwei Prämienhengste im Springlot

Schaufenster der Besten - Zwei Prämienhengste im Springlot

Die Kolibri-Statue für den Siegerhengst | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

Schaufenster der Besten – Zwei Prämienhengste im Springlot

Beim „Schaufenster der Besten“ in der Graf von Lindenau-Halle in Neustadt (Dosse) wurden bei der DSP-Körung 20 springbetonte Junghengste aufgetrieben und bewarben sich um den ersten Schritt zur Zuchtzulassung für die in der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände gezüchtete Rasse Deutsches Sportpferd. Insgesamt neun von Ihnen erhielten das Körprädikat: „gekört!“, zwei wurden Prämienhengste. Im diesem Springlot ging die Siegerschärpe an die Katalognummer 38 von Cassoulet–Lancelot Quainton–Pius (Züchter: Martin Scheide, Großromstedt; Aussteller: Joachim Fiur, Weimar).

Diesen Hengst sicherte sich in der Auktion die Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth. „Ein Hengst mit ganz viel Ausstrahlung, der vom ersten Tag an Herr des Geschehens war“, kommentierte der dreifache Derbysieger André Thieme als Sportvertreter Springen in der Jury. „Von Anfang an bewegte sich der Hengst mit sehr guten, elastischen und energischen Grundgangarten immer bergauf und immer auf dem Hinterbein. Jeder Sprung war extrem kraftvoll, souverän und mit wahnsinnig guter Technik und sehr, sehr großem Vermögen.“ Die Züchter des Siegerhengstes erhielt die Kolibri-Statue als Wanderpokal. Der zweite prämierte Junghenst wurde die Katalognummer 43 von For Pleasure–Clinton–Contender (Züchter und Aussteller: Juergen Kurz, Frielendorf).

Schaufenster der Besten – Zwei Prämienhengste im Springlot

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Fotos + Text: Andreas Pantel
ACP Fotografie Pantel