Roger Yves Bost ist Gewinner der MUTUA MADRILEÑA

Roger Yves Bost ist Gewinner der MUTUA MADRILEÑA

Roger Yves Bost ist Gewinner der MUTUA MADRILEÑA | Foto: Copyright Pressestelle Madrid/Quality Sport Images

Roger Yves Bost ist Gewinner der MUTUA MADRILEÑA

LONGINES FEI World Cup™ GRAND PRIX – Sieger eine Überraschung

Pünktlich um 21:00 Uhr begann der Mutua Madrileña, der Longines FEI Weltcup Grand Prix. Zwei Stunden absolute Spannung, die das Publikum bis zu letzten Minute in Atem hielt. Ein 5 Sterne Event mit Hindernissen bis 1.6m.

Der eckige Kurs bereitete allen Teilnehmern gewisse Probleme. Schon die ersten Hindernisse nach dem Start wurden vielen Reitern zum Verhängnis. Die erlaubte Zeit war eng bemessen, was manchen Teilnehmer veranlasst hat, möglichst enge Wendungen vor den Hindernissen zu machen. Von den 40 Teilnehmern waren trotzdem 18 Reiter in der Lage mit Null Fehlern das Stechen zu erreichen.

Im Stechen gelang es dem Franzosen Roger Yves Bost auf Sydney Une Prince in der Zeit von 42,23 Sekunden die Ziellinie zu überqueren. Dieser Sieg war für Bost selbst eine Überraschung. „Ich habe nicht erwartet hier zu gewinnen, aber anscheinend war mein Pferd das Schnellste im Stechen“, sagte er auf der Pressekonferenz.

Zweiter wurde der Belgier Niels Bruynseels mit Cas de Liberte in 42,67 Sekunden. Bruynseels, der eine sehr gute Saison hinter sich hat, lobt die Arbeit seiner Pferde. „Ich verdanke meinen Pferden alles“, sagte der Belgier.

Dritter wurde der Ire Mark McAuley der mit Mibello den Kurs in 42.68 Sekunden bewältigte.

Die Siegerehrung und die Übergabe der Preise an die Sieger war Doña Elena, Ehrenpräsidentin des Organisationskomitees MHW 2017.

Der einzige Spanier, der am Stechen teilnahm war Julio Arias, der in einer Zeit von 45,77 Sekunden auf dem 14. Platz landete. „Nachdem ich gesehen habe, dass sich 18 Reiter für diesen Event qualifiziert haben, war mir klar, dass ich nicht auf das Podium komme. Mein Pferd ist nicht das schnellste.“

Auch aus Deutscher Sicht waren die Platzierungen erfreulich. Marcus Ehning auf Cornado NRW belegte in 42.76 Sekunden den vierten Platz, gefolgt von Daniel Deusser auf Cornet auf dem fünften Platz.

Für Marcus Ehning waren es die ersten 13 Welt-Cup Punkte nach der 6.ten Veranstaltung. Daniel Deuser belegt den 5.ten Platz mit 32 Zählern.

Ergebnis hier => LONGINES FEI World Cup™ GRAND PRIX
MUTUA MADRILEÑA TROPHY

LONGINES FEI WORLD CUP™ – JUMPING
SEASON 2017/2018

CURRENT STANDINGS following the 6th leg in Madrid (ESP)

Roger Yves Bost ist Gewinner der MUTUA MADRILEÑA

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Pressestelle Madrid + Reitsport Events