Kategorienarchiv: DKB-Riders Tour

Die DKB-Riders Tour

Die DKB-Riders Tour 2015Die DKB-Riders Tour 2017 geht ab dem 26. April bei Horses & Dreams meets Austria in die nächste Runde

Paul Schockemöhle weiß wovon er spricht, wenn es um den internationalen Springsport geht. Der Geschäftsführer der DKB-Riders Tour war selbst dreimal Europameister und gewann Edelmetall bei Olympischen Spielen. Nicht zuletzt diese Erfahrungen und die Möglichkeiten, die der Sport und die Zucht bieten, haben den Anstoß zur Gründung der Springsportserie im Jahr 2001 gegeben.

Und nochmal Ehning – DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

Und nochmal Ehning - DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

Vorjahressieg wiederholt – Marcus Ehning und Comme il Faut gewinnen 5. Etappe der DKB-Riders Tour in Paderborn | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Und nochmal Ehning – DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

„Commi“ wollte und sein Reiter wollte auch – Marcus Ehning aus Borken hat bei der 5. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Paderborn sensationell seinen Vorjahrestriumph wiederholt. In 41,83 fehlerfreien Sekunden machte der 44-jährige als letzter Starter im 2. Umlauf den Sieg perfekt. Wie aus dem Springreiterlehrbuch jumpte der aktuelle „Rider of the Year“ mit dem 12 Jahre alten Hengst durch den Großen Preis von Paderborn und riß die Zuschauer zu Beifallstürmen hin.

» Weiterlesen

„Funky“ Runde – Marcus Ehning gewinnt die Qualifikation

„Funky“ Runde - Marcus Ehning gewinnt die Qualifikation

Bunter Fuchs ganz vorn – Funky Fred und Marcus Ehning gewannen die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Paderborn | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

„Funky“ Runde – Marcus Ehning gewinnt die Qualifikation

Er hat es schon wieder getan: Marcus Ehning aus Borken, „Rider of the Year 2016“, gewann in Paderborn die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. Im Sattel von Funky Fred war der 44-jährige in 33,03 Sekunden und ohne Fehler der Schnellste von zwölf teilnehmenden Reitern im Stechen. Vor knapp 12 Monaten gewann Ehning in Paderborn mit Comme il Faut den Großen Preis von Paderborn und sicherte sich damit 20 Punkte in der DKB-Riders Tour auf dem Weg zum Gesamtsieg.

» Weiterlesen

Nur die Ruhe – DKB-Riders Tour-Spitzenreiter Christian Rhomberg

Nur die Ruhe - DKB-Riders Tour-Spitzenreiter Christian Rhomberg

Durchwachsener Auftakt in Paderborn für die Rankingspitze der DKB-Riders Tour, Christian Rhomberg, hier mit Corbusier | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Nur die Ruhe – DKB-Riders Tour-Spitzenreiter Christian Rhomberg

Die DKB-Riders Tour erlebt an diesem Wochenende ihre fünfte und damit vorletzte Etappe. Kurz vor dem Finale führt der Österreicher Christian Rhomberg, der im April 2017 erstmals in der internationalen Springsportserie antrat und bei Horses & Dreams meets Austria mit Rang zwei einen fulminanten Auftakt erlebte. Jetzt ist er der Gejagte und kommt mit dieser Rolle in Paderborn gut zurecht.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – Jens Baackmann „schwebt“ vor Glück

DKB-Riders Tour - Jens Baackmann „schwebt“ vor Glück

Jens Baackmann und seine Schimmelstute Carmen ließen bei der vierten Etappe der DKB-Riders Tour in Münster alle hinter sich | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – Jens Baackmann „schwebt“ vor Glück

„Im Moment bin ich so ein bißchen über dem Erdboden und mein Mobiltelefon vibriert in einer Tour…“ lachte Jens Baackmann nach dem „Husarenstück“ in der vierten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Münster. Vor ausverkauften Tribünen gewann der 32-jährige Pferdewirtschaftsmeister aus Münster die BMW Hakvoort Trophy, kassierte 20 Punkte für das DKB-Riders Tour Ranking und ein nagelneues Cabrio.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – 22-jährige reitet allen davon

DKB-Riders Tour - 22-jährige reitet allen davon

Kendra-Claricia Brinkop gewann in Münster die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – 22-jährige reitet allen davon

Hendrik Snoek brachte es auf den Punkt: „Was haben wir für gut reitende junge Leute.“ Der Münsteraner Turnierchef begeisterte sich schon im Umlauf für die fehlerfreie Runde von Kendra Claricia Brinkop, die mit dem nordrhein-westfälischen Hengst A la Carte NRW nach dem Stechen als Siegerin fröhliche Ehrenrunden drehte. Die aus Neumünster stammende Springreiterin, die seit knapp anderthalb Monaten im Sportstall von Marcus Ehning zuhause ist, gewann fehlerfrei in 34,91 Sekunden den Marktkauf-Cup und damit die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Münster.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – Münster macht es möglich

DKB-Riders Tour - Münster macht es möglich

Macht in Münster pferdesportlich viel möglich mit der Turnier der Sieger und hat alles im Blick: Hendrik Snoek, einst Nationenpreisreiter – dann auch Turnierchef | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – Münster macht es möglich

Das „Turnier der Sieger“ ist die vierte von sechs Etappen der DKB-Riders Tour und die Entscheidungen im Parcours vor dem Münsteraner Schloss waren in den vergangenen Jahren vielfach relevant für den weiteren Verlauf der Serie. Im vergangenen Jahr machte Gesamtsieger Marcus Ehning mit dem Sieg in der Münsteraner Wertungsprüfung einen großen Satz nach vorn im Ranking, übernahm die Führung und gab sie nicht wieder her.

Immer wieder spannend

Holger Wulschner kam 2014 als Rankingspitze nach Münster mit dem festen Ziel, die Führung auszubauen und mußte dann ein wenig bangen, weil es anders als geplant lief. Und im Jahr 2011 sorgte Katrin Eckermann für einen Wow-Effekt, als sie in Münster die Wertungsprüfung gewann und bei den Folge-Etappen der Rankingspitze Ludger Beerbaum mächtig Konkurrenz machte. Vom 10. – 13. August treffen nun erneut 46 Reiterinnen und Reiter aus 14 Nationen aufeinander und machen diese vierte Etappe der DKB-Riders Tour zu einem Erlebnis.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour Münster – „aller guten Reiter sind Drei“

DKB-Riders Tour Münster - „aller guten Reiter sind Drei“

Holger Wulschner und Catch Me T in Wiesbaden. Der Springreiter kommt als Ranking-Dritter nach Münster | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – „aller guten Reiter sind Drei“

Die DKB-Riders Tour startet beim „Turnier der Sieger“ in Münster vom 10. – 13 August in die zweite „Hälfte“ – mit dem spektakulären Sportereignis mitten in Münster wird der Auftakt für drei weitere Etappen der internationalen Springsportserie in Deutschland gemacht. Rankingspitze Markus Beerbaum (Thedinghausen) ist dabei, Verfolger Emanuele Gaudiano (Italien) und auch Holger Wulschner (Passin), der Mann der die dritte Etappe der DKB-Riders Tour in Wiesbaden gewann.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – Rankingspitze in Münster

DKB-Riders Tour - Rankingspitze in Münster

Sprangen in Wiesbaden an die Spitze des DKB-Riders Tour Rankings: Markus Beerbaum und Comanche | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – Rankingspitze in Münster

Die „zweite Halbzeit“ beginnt: Nur wenige Tage vor den Europameisterschaften Springen und Dressur in Göteborg (21. – 27. August) startet die DKB-Riders Tour nach drei bereits absolvierten Etappen wieder durch. Beim „Turnier der Sieger“ in Münster wird vom 10. – 13. August erneut zur Punktejagd gebeten und die hat sich der Mann in der Pole-Position, Markus Beerbaum, ganz klar „auf die Fahnen geschrieben“.

» Weiterlesen

Catch Me T fängt für Wulschner den DKB-Riders Tour-Sieg

Catch Me T fängt für Wulschner den DKB-Riders Tour-Sieg

Holger Wulschner und Catch Me T gewinnen die dritte Etappe der DKB-Riders Tour | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

„Jetzt hör ich auf zu reiten“, war der erste Satz von Holger Wulschner auf dem Abreiteplatz nach der 45,39 Sekunden schnellen und fehlerfreien Runde. Den allerdings hat er garantiert wieder vergessen. Der 53 Jahre alte DKB-Team Athlet hat mit der neun Jahre alten Stute Catch Me T die dritte Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour im Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden gewonnen. „Mehr als 20 Jahre muss ich nach Wiesbaden kommen, um einmal den Großen Preis zu gewinnen,“ scherzte der Springreiter aus Passin.

» Weiterlesen

Et tu Felix… Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

Et tu Felix… Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

Felix Haßmann und Quali Quanti auf dem Weg zum Sieg in der Qualifikation zur DKB-Riders Tour-Wertungsprüfung | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Et tu Felix… Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

Felix Haßmann (Lienen), Quali Quanti, 0.00/44.45 | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Der 31 Jahre alte Felix Haßmann hat die Qualifikation zur 3. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour beim Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden gewonnen. Mit dem 12 Jahre alten Württemberger Quali Quanti sauste Haßmann den Kollegen in 44,45 fehlerfreien Sekunden davon. Ein bißchen „zittern“ mußte der fixe Felix noch und zwar bis zum Schlussreiter Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen). „Ich konnte Hansi`s Runde nur vom Pferd aus auf dem Abreiteplatz sehen und hab bis zum vorletzten Sprung auch gedacht, dass er das schafft“, so Haßmann.

Dreher unterlief ein Fehler am letzten Sprung im Preis des Hessischen Ministerpräsidenten im Wiesbadener Parcours und auf dem Abreiteplatz hagelte es Glückwünsche für Felix Haßmann. Der kann als letzter Starter am Pfingstmontag (15.30 Uhr) in die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour im Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Qatar Equestrian Federation gehen. „Quali Quanti bekommt jetzt allerdings Pause“, so Haßmann, „Balzaci wird im Großen Preis gehen.“ Den Quidam de Revel-Sohn hat Haßmann seit dessen fünftem Lebensjahr unter dem Sattel. „Er hat eine große Galoppade und er wird auch nicht hektisch“, so Haßmann, „ich setze ihn u.a. auch ein, um Cayenne und Balzaci zu entlasten.“

» Weiterlesen

1 2 3 12