Die DKB-Riders Tour

Die DKB-Riders Tour 2017 geht ab dem 26. April in die nächste Runde

Paul Schockemöhle weiß wovon er spricht, wenn es um den internationalen Springsport geht. Der Geschäftsführer der DKB-Riders Tour war selbst dreimal Europameister und gewann Edelmetall bei Olympischen Spielen.

Furioser Beerbaum-Sieg in der DKB-Riders Tour

Furioser Beerbaum-Sieg in der DKB-Riders Tour

Familiensache – Brianne Victoria und Markus Beerbaum sowie Meredith Michaels-Beerbaum haben gut lachen | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Furioser Beerbaum-Sieg in der DKB-Riders Tour

Klingt wie eine Familienangelegenheit: Ludger Beerbaum gewann die DKB-Riders Tour fünf Mal, Meredith Michaels-Beerbaum drei Mal und jetzt hat Markus Beerbaum „nachgezogen“ – vier Tage vor seinem 47. Geburtstag gewann der einstige Mannschafts-Weltmeister die DKB-Riders Tour in München. Partnerin des Erfolges war die neun Jahre alte Hannoveraner Stute Charmed und die gehört der siebenjährigen Brianne Victoria, der Tochter von Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum.

» Weiterlesen

München – Markus Beerbaum gewinnt Gesamtwertung der DKB-Riders-Tour

München - Markus Beerbaum gewinnt Gesamtwertung der DKB-Riders-Tour

Markus Beerbaum gewinnt Gesamtwertung der DKB-Riders-Tour | Foto: Copyright ACP – Andreas Pantel

München – Markus Beerbaum gewinnt Gesamtwertung der DKB-Riders-Tour

Felix Haßmann siegreich im Großen Preis

Markus Beerbaum hat das Finale der DKB-Riders-Tour 2017 gewonnen. In der Münchner Olympiahalle durfte er mit der Stute Charmed, die seiner Tochter Brianne gehört, den Sieg in Deutschlands wichtiger Springsport-Serie feiern. Platz zwei in der Gesamtwertung belegte Geburtstagskind Jens Baackmann mit Carmen. Den Großen Preis zum Abschluss der 20. Munich Indoors entschieden Felix Haßmann und Balzaci für sich.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – Max Kühner rockt die Olympiahalle

DKB-Riders Tour – Max Kühner rockt die Olympiahalle

DKB-Riders Tour - Max Kühner rockt die Olympiahalle

Begeisterte mit seinem Sieg auf Cielito Lindo das Publikum in der Olympiahalle – Max Kühner | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Der Sieger der Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour startet für Österreich, lebt am Starnberger See und drückt am Sonntag seinem Landsmann Christian Rhomberg die Daumen: Max Kühner begeisterte das Publikum in der Münchner Olympiahalle mit Cielito Lindo. Mit dem zehn Jahre alten Clarimo-Nachkommen aus dem Haupt- und Landgestüt Schwaiganger gewann Kühner das Championat von München.

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour in München – länger im TV

DKB-Riders Tour in München - länger im TV

Jens Baackmann und seine Carmen 2016 in Münchens Olympiahalle. Der Springreiter aus Münster rangiert aktuell an Position drei | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour in München – länger im TV

Zum 17. Mal wird die DKB-Riders Tour entschieden. Am Sonntag beantwortet der Sport bei den Munich Indoors in der Olympiahalle die Frage, wer der kompletteste und konstanteste Springreiter der Saison 2017 ist. Christian Rhomberg (Österreich), Philip Rüping (Steinfeld), Jens Baackmann (Münster) oder vielleicht doch eher Marc Houtzager (Niederlande), Markus Beerbaum (Thedinghausen) und Holger Wulschner (Passin). Breit ist die Spitze und dicht beieinander.

» Weiterlesen

Philip Rüping – „Das wird nicht leicht…“

P

Philip Rüping - „Das wird nicht leicht…“

Nachdenklich – Philip Rüping ist als Zweiter der DKB-Riders Tour nach München gereist. So offen wie in diesem Jahr, war der Ausgang der DKB-Riders Tour noch nie | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

hilip Rüping – „Das wird nicht leicht…“

Wenn bei den Munich Indoors vom 9. – 12. November die sechste und letzte Etappe der DKB-Riders Tour entschieden wird, dann zählt der 33-jährige Philip Rüping aus dem niedersächsichen Steinfeld nicht nur auf dem Papier zu den aussichtsreichen Kandidaten. Rüping rangiert nach fünf Etappen auf Platz zwei des Rankings – mit nur zwei Punkten Abstand zum führenden Österreicher Christian Rhomberg. Doch der Dritte der DKB-Riders Tour 2016 „stapelt tief“. Philip Rüping ist überzeugt davon, „dass es nicht leicht wird.“

» Weiterlesen

DKB-Riders Tour – „Sterne“ für das Top-Trio

DKB-Riders Tour - „Sterne“ für das Top-Trio

DKB-Riders Tour – „Sterne“ für das Top-Trio | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – „Sterne“ für das Top-Trio

Stuttgarter Nobelmarke trifft DKB-Riders Tour bei den Munich Indoors, der sechsten und finalen Wertungsprüfung der Serie vom 9. – 12. November in der Olympiahalle. Auf das Top-Trio der Saison 2017 warten drei nagelneue Geländefahrzeuge aus der Automobilschmiede Mercedes-Benz. Glänzender Lack, blitzendes Chrom, viele PS unter der Motorhaube und allerlei Extras gibt es für die Nummer Eins, Zwei und Drei der DKB-Riders Tour 2017 am Sonntag.

» Weiterlesen

Der Endspurt – DKB-Riders Tour in München

Der Endspurt - DKB-Riders Tour in München

Sprang 2016 bereits unter die Top-Drei und ist auch 2017 dabei – Philip Rüping, hier mit Copperfield in München | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Der Endspurt – DKB-Riders Tour in München

Der Countdown für das Finale läuft: Vom 9. bis 12. November ist München Gastgeber der sechsten und letzten Etappe der DKB-Riders Tour. Unter dem Dach der Olympiahalle fällt die Entscheidung, wer 2017 „Rider of the Year“ wird – Spitzenreiter Christian Rhomberg aus Österreich, Philip Rüping aus Steinfeld, der Münsteraner Jens Baackmann oder vielleicht doch Marc Houtzager aus den Niederlanden oder Markus Beerbaum aus Thedinghausen. Alles ist möglich, denn noch nie zuvor waren die besten fünf des DKB-Riders Tour-Rankings, zu denen auch der DKB-Team-Athlet Holger Wulschner (Passin) zählt, so dicht beieinander im Ranking. Gerade mal sechs Punkte liegen zwischen der Pole Position und Rang fünf.

» Weiterlesen

20. MUNICH INDOORS – Christian Rhomberg im Interview

20. MUNICH INDOORS – Christian Rhomberg im Interview

Christian Rhomberg (AU), kommt als Führender der DKB-Riders Tour in die Olympiahalle nach München | Foto: Copyright Sportfotos-Lafrentz.de

20. MUNICH INDOORS – Christian Rhomberg im Interview

Umgangssprachlich würde man sagen „Läuft bei dem“. Christian Rhomberg hat wahrlich einen Lauf und führt das Ranking in der DKB-Riders Tour an. Sportlich gesehen ist seine aufsteigende Erfolgskurve durchaus mit den MUNICH INDOORS verknüpft. Warum der österreichische Shooting-Star aber auch privat ganz besondere Erinnerungen an das Spitzenhallenturnier hat, verrät er im Interview.

» Weiterlesen

Und nochmal Ehning – DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

Und nochmal Ehning - DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

Vorjahressieg wiederholt – Marcus Ehning und Comme il Faut gewinnen 5. Etappe der DKB-Riders Tour in Paderborn | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Und nochmal Ehning – DKB-Riders Tour-Sieg in Paderborn

„Commi“ wollte und sein Reiter wollte auch – Marcus Ehning aus Borken hat bei der 5. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Paderborn sensationell seinen Vorjahrestriumph wiederholt. In 41,83 fehlerfreien Sekunden machte der 44-jährige als letzter Starter im 2. Umlauf den Sieg perfekt. Wie aus dem Springreiterlehrbuch jumpte der aktuelle „Rider of the Year“ mit dem 12 Jahre alten Hengst durch den Großen Preis von Paderborn und riß die Zuschauer zu Beifallstürmen hin.

» Weiterlesen

Paderborn Challenge – Marcus Ehning wiederholt Vorjahressieg

Paderborn Challenge - Marcus Ehning wiederholt Vorjahressieg

Marcus Ehning siegt im Großen Preis der 15. Paderborn Challenge mit Comme Il Faut | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

Paderborn Challenge – Marcus Ehning wiederholt Vorjahressieg

Sensationell und gleichzeitig spielerisch leicht, das ist einfach das Markenzeichen von Marcus Ehning (Borken). Genauso ging es im Großen Preis bei der 15. Paderborn Challenge zum Sieg und somit auch zum TopScore bei dieser fünften Etappe der DKB-Riders Tour. Wie im vergangenen Jahr, als er ebenfalls am Sonntagnachmittag als frenetisch gefeierter Sieger bei der Ehrenrunde vorne weg galoppierte, saß er dabei im Sattel des westfälischen Hengstes Comme Il Faut. Der Cornet Obolensky-Sohn wurde von keinem geringeren als Ludger Beerbaum gezogen, „aber für Ludger ist er Gott sei Dank zu klein, ich glaube er hat jetzt genau den richtigen Reiter“, lachte Marcus Ehning. So einfach wie es aussieht, sei es dann natürlich nicht: „Ich habe Hansi Dreher gesehen und der hat ganz schön einen rausgehauen. Comme Il Faut hat es mir sicher heute leicht gemacht, aber gerade dann muss man sich als Reiter sehr konzentrieren, keinen groben Fehler zu machen“, so Ehning weiter. Hans-Dieter ‚Hansi‘ Dreher (Eimeldingen) landete mit seiner Berlinda letztlich auf dem zweiten Platz und kam aus dem Strahlen nicht mehr raus. „Ich habe die Stute erst seit drei Monaten im Stall und sie ist einfach ein Traumpferd. Ich werde versuchen bei den MUNICH INDOORS auch nochmal für die DKB-Riders Tour zu punkten, es ist ja alles sehr dicht beisammen im Ranking.“ Auf Platz drei ritt Toni Haßmann (Münster) mit Bien-Aimee De La Lionne.

» Weiterlesen

1 2 3 6