RC Altenstadt – Gey und Sorger räumen ab

RC Altenstadt - Gey und Sorger räumen ab
Laura-Sophie Barth vom RFV Oberweimar konnte gleich zwei goldene Schleife im M*-Springen mit nach Hause nehmen

Hochkarätiger Springsport und Sommerwetter am zweiten Turnierwochenende.

Nachdem ein Wochenende zuvor die Dressurreiter um die begehrten Siegerschleifen des RC Altenstadt angetreten waren, fand am letzten Juni-Wochenende das traditionelle Springturnier des Reitvereins statt. Spannender Springsport bis zur Klasse M** wurde auf dem großen Reitplatz ausgetragen, während man abseits des Turnierparcours bei sommerlicher Hitze zügig Schattenplätze aufsuchte. Die Zuschauer konnten entspannt unter Bäumen und Zelten das Turniergeschehen betrachten, während die vierbeinigen Sportpartner entsprechend umsichtig versorgt wurden. Hofchefin Michaela Messerschmidt freute sich mit den Vorstands- und Vereinsmitglieder des RC Altenstadt über ein erneut gelungenes Wochenende und einen perfekt angepassten Zeitplan.

Direkt in der ersten Prüfung des Wochenendes, einer Springpferdeprüfung der Klasse A konnte RC Altenstadt Mitglied Daniela Gey ihre erste Schleife für den dritten Platz entgegen nehmen – es würden noch viele an den zwei Turniertagen folgen. Auf Platz eins kam hier Jeannine Przibilla vom RFV Maintal und auf Platz zwei Constance Hahn vom RSC Hungen. Auf Platz zwei landete Gey bereits beim zweiten Springen des Tages, einer Stilspringprüfung Klasse L. Sie unterlag nur knapp Marietta Hildebrandt vom Wetterauer RC Friedberg. Eine weitere Schleife für Gey folgte im folgenden M*-Springen für den fünften Platz. Hier konnte Laura-Sophie Barth ihre erste goldene Schleife im M*-Springen dieses Wochenendes entgegen nehmen. Auf Rang zwei und drei folgten Felicitas Debes vom RFV Schaafheim sowie Timo Freise vom RSV Hofgut Liederbach. Danach wurden die Sprünge von Parcourschef Fritz Steinkraus deutlich herunter gebaut, denn die Nachwuchsreiter maßen ihr Können in einem Springreiterwettbewerb und zwei Stilspringwettbewerben. Siegreich waren hier Shiva Amidala Lindenberger vom RuF Ronneburger Hügelland, Celina Fee Sorger vom gastgebenden Verein sowie Marlene-Christine Meyke von der RSG Fallbachtal. Lindenberger konnte zudem eine zweite Schleife im Stilspringwettbewerb für den zweiten Platz mit nach Hause nehmen. In den folgenden beiden A*-Springen siegte mit Nina Schüler eine Reiterin der RSG Bönstadt sowie mit Bianca Wagner eine weitere Amazone des RuF Ronneburger Hügelland. Während der Sieg im A**-Springen an Anna Werner vom RC Altenstadt ging, konnten sich jedoch auch hier mit Lene Traxel, Marion Rosenbusch und Anina Augenstein drei weitere Reiter aus dem Hügelland platzieren. Bronze ging an Hildebrandt, die Siegerin des L-Springens.

Tagesabschließend ging es bei einem Punkte-M*-Springen noch einmal hoch hinaus. Hier nahm Gey ihre vierte Schleife des Tages für den vierten Platz entgegen. Es siegte Sandra Baumgärtner vom RSV Wittbachhof vor Katja Schuster von der RSG Reichertshof/Blofeld und Daniela Dies vom RFV Babenhausen.

Goldene Schleifen und Sonnenschein

Am Sonntagmorgen starteten zunächst erneut die Nachwuchspferde in einer Springpferdeprüfung der Klasse A*: Mathias Dunner vom RFV Büdingen und Umgebung siegte hier vor Doreen Schmidt und Svenja Dittmar. Beim anschließenden Punktespringen der Klasse L* freute sich erneut Gey über eine silberne Schleife und landete hinter Daniela Dries auf Platz zwei. Der Sieg im anschließenden A*-Springen ging an Ulrike Schlag von der RSG Fasanenhof. Beim dritten M*-Springen kamen trotz deutlich steigenden Temperaturen ein Großteil der genannten Teilnehmer. Barth wurde fürs Schitzen mit ihrem zweiten M*-Sieg an diesem Wochenende belohnt. Hildebrandt erhielt eine weitere Schleife für den zweiten Platz, Rang drei ging an Ann-Sophie Klos vom Leidheckener RFV und Gey konnte sich mit der sechsten RC-Altenstadt-Schleife schmücken – sie belegte Platz vier punktgleich mit Saskia Lorenz vom RSC Hungen. „Ich habe kein Pferd gesehen, dass unter der Hitze gelitten hat“, bekräftigte Messerschmidt, der das Wohl von Pferd und Reiter sehr am Herzen liegt. „Es gab viele Schattenplätze, wir hatten auf dem Hängerparkplatz ein Wasserfass aufgestellt, auf unserem Hof konnte jeder Gast sein Pferd bei Bedarf duschen und der Parcours wurde den Temperaturen entsprechend angepasst. Die Reiter haben sehr auf ihre Pferde geachtet und das Abreiten entsprechend dosiert. Es lief alles top und man muss vor allem lobend unsere Helfer erwähnen, von denen sie einige einen Sonnenbrand geholt haben – hier war die Platzberegnung für den Parcoursdienst eine sehr willkommene Erfrischung.“ Sorger vom gastgebenden Verein konnte im E-Springen einen zweiten Sieg einheimsen und ihrer Vereinskollegin Indira Karalic auf Platz zwei gratulieren. Im anschließenden A**-Springen konnte sogar Hofchefin Messerschmidt eine Schleife für den dritten Platz erspringen und landete auf Rang drei hinter Manfred Kött vom RFV Steinau sowie Marlen Jordan vom RFV Vogelsberg. Kött und Jordan belegten auch Rang eins und zwei beim folgenden L-Springen, auf Rang drei folgte mit Karen Thode erneut eine Amazone des RC Altenstadt. Beim Mannschaftsspringen der Klasse A siegte das Team des RuF Ronneburger Hügelland vor „Auf der Pfingstweide Ober-Erlen“. Mit dem Highlight des Wochenendes, einem Springen der Klasse M**, endete das spannende Wochenende auf dem Springplatz des RC Altenstadt. Lisa Schneider vom RFV Eichenbühl trotze hier mit ihrem Pferd Hitze und Höhe und siegte schlussendlich vor Klos sowie Bernd Hofmann vom RFV Ortenberg, der Rang drei und vier belegte.