Rasanz pur und Teamgeist – VR CLASSICS am Donnerstagabend

Rasanz pur und Teamgeist - VR CLASSICS am Donnerstagabend
Priceless und Kai Rüder - Sieger der Indoor-Vielseitigkeit bei den VR Classics - sind auch 2019 die Favoriten.

Es fängt schon wieder spannend an, das internationale Reitturnier in den Holstenhallen Neumünster.

Die VR CLASSICS, das ist Abwechslung pur bis in den Abend hinein. Einzigartig im Turnierverlauf ist die Indoor-Vielseitigkeit in Memoriam Dr. Karl Blobel. Sie bringt reihenweise gute “Buschreiter” in die Halle bringt. Auch den Vorjahressieger Kai Rüder von der Ostseeinsel Fehmarn.

Mit Priceless neu angreifen

“Das Ziel ist, wieder zu gewinnen”, lacht Rüder, “deswegen ist auch Priceless wieder mit dabei.” Für den Championatsreiter, der 2017 Sechster bei den Europameisterschaften war und 2018 zum deutschen WM-Aufgebot zählte, ist die Indoor-Vielseitigkeit im Preis der Pflegehelden Itzehoe eine gern genutzte Startmöglichkeit: “Da ist der Zuschauerzuspruch schon richtig gut und außerdem trifft man viele Leute aus der Vielseitigkeitsszene in Neumünster”.

Die Besten des Landes bei den VR CLASSICS

Den rasanten Ritten über die Naturhindernisse in der Indoor-Vielseitigkeit folgen schleswig-holsteinische Spezialitäten. Der Holsteiner Masters Jugend Team Cup mit dem Mannschaftsspringen Kl. M, präsentiert von Peer-Span. Titelverteidiger ist das Kaufhaus Stolz Team, das Ausbilder Peter Rauert aus Fehmarn managt.

Der Donnerstagabend bei den VR CLASSICS ist also Holstein pur. Indoor-Vielseitigkeit, Teamspringen, Championat der Pferdestadt Neumünster für die Nachwuchsreiter sowie die erste Runde für die Profis aus dem Norden.