RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf
Robin Of Navan siegt unter Alexander Pietsch in der RaceBets.de-Meilen-Trophy,

Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg.

Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

Auch Platz zwei wanderte durch Indian Blessing (Gerald Mosse) nach Großbritannien, denn die Stute belegte zwei Längen hinter dem Sieger den Ehrenplatz. Eine Länge zurück kämpften zwei deutsche Pferde um Rang drei, wobei Nica (Rene Piechulek) knapp mit Hals-Vorteil vor Wonnemond (Bayarsaikhan Ganbat) blieb. Vor allem Wonnemond zeigte, dass er nach mehreren schlechteren Leistungen in solchen Rennen nach wie vor mithalten kann. Nica scheint die schmale Gruppe der deutschen Pferde in Meilenrennen auf gehobenem Parkett künftig zu bereichern.

Jockey Alexander Pietsch setzte sich im Sattel des letztendlich siegreichen Robin of Navan gleich nach dem Öffnen der Boxen an die Spitze des Neunerfeldes und konnte dort das Tempo nach Belieben dirigieren. So brachte er den für Richard Foden und Haven’t A Pot laufenden sechsjährigen Hengst in die Gerade, wo er sich kurze Zeit später etwas von den Gegnern absetzte. Dieser Vorstoß genügte, um bis ins Ziel in leichter Manier die Oberhand zu behalten. Auf Sieg zahlte Blessing of Navan 16,4:1. Sein letztes Rennen hatte er vor zwei Jahren gewonnen.

Rieke-Marie Wilken
Kommunikation und Medien