Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

The Bird’s Nest, the Olympic Stadium in Beijing/China | Foto: Copyright Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

Vom 13. bis 15. Oktober findet im Bird‘s Nest, dem Olympiastadion von Peking, das Longines Equestrian Beijing Masters 2017 statt. Auch in der inzwischen siebten Auflage ist das Turnier seinem außergewöhnlichen Konzept treu geblieben: Die besten Reiter Chinas treten gegen internationale Topreiter an. Höhepunkt ist der Longines Grand Prix am Sonntagnachmittag.

„Sich beim Beijing Masters im Olympiastadion mit den besten Reitern der Welt messen zu dürfen, ist für die Chinesen das Highlight der Turniersaison“, so Reitsport-Ikone Ludger Beerbaum, der sich seit mehr als zehn Jahren in China engagiert und gemeinsam mit den Veranstaltern des CHIO Aachen seit der ersten Auflage als Co-Organisator des Longines Equestrian Beijing Masters fungiert. „China hat ein riesiges Potenzial für die gesamte Pferdeindustrie, hat den Anschluss an den internationalen Spitzensport allerdings noch nicht vollends gefunden. Unser erklärtes Ziel ist es, die Entwicklung des Reitsports in diesem Land nachhaltig zu fördern und schließlich ein Turnier in Peking zu etablieren, das den höchsten internationalen Standards entspricht. Die Voraussetzungen dafür werden von Jahr zu Jahr besser und mit jedem Masters gehen wir einen weiteren Schritt in diese Richtung.“

Derzeit wird das Beijing Masters auf Drei-Sterne-Niveau ausgetragen, wobei die internationalen Reiter aufgrund der chinesischen Quarantänebestimmungen nicht mit ihren eigenen Pferden, sondern mit chinesischen Leihpferden an den Start gehen. Für die internationalen Topstars offenbar eine willkommene Abwechslung, sind doch Sportgrößen wie der amtierende Doppel-Weltmeister Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden oder auch der französische Team-Olympiasieger Roger-Yves Bost nun schon seit Jahren im Aufgebot des Turniers vertreten.

Auch das mediale Interesse am Beijing Masters ist beachtlich: Wie bereits in den vergangenen Jahren übertragen die chinesischen TV-Sender BTV Sports, Guangdong Sports und CCTV live aus dem Bird’s Nest, die TV-Berichterstattung für Europa auf insgesamt 21 Sprachen übernimmt Eurosport. Zudem wird das gesamte Turnier per Livestream auf ClipMyHorse.tv im Internet zu verfolgen sein.

„Einschalten lohnt sich, wenn Topsport mit den weltbesten Reitern gezeigt wird – und nicht erst zum Großen Preis am Sonntag. Schon am Samstag stehen mit einem Jump&Drive, der Eröffnungsfeier und der internationalen Team-Challenge unter Flutlicht drei Highlights auf dem Programm des Beijing Masters“, verspricht Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, die auch in diesem Jahr den chinesischen Veranstalter mit einem Team vor Ort unterstützen und für einen reibungslosen Turnierablauf sorgen wird. „Unser Vorsatz in Peking wie in Aachen ist es, Pferdesport in seiner modernsten Form zu inszenieren, vom Live-Erlebnis vor Ort über die klassischen Medien bis hin zu den sozialen Netzwerken“, so Mronz weiter. „Für viele Chinesen ist das Beijing Masters eine einzigartige Gelegenheit, die Faszination Pferd unmittelbar zu erfahren. Deswegen bieten wir neben den Sportwettbewerben auch ein hochwertiges Rahmenprogramm an. Unter dem Motto ‚Pferde zum Anfassen‘ möchten wir das Beijing Masters als Veranstaltung positionieren, die einerseits die bestehende Begeisterung der Chinesen für den Pferdesport aufgreift und sie andererseits durch die Vermittlung höchster internationaler Standards weiter vorantreibt.“

Longines Equestrian Beijing Masters 2017
13. bis 15. Oktober, Peking, Bird’s Nest

Internationale Reiter:

Ahlmann, Christian (GER)
Àlvarez Moya, Sergio (ESP)
Beerbaum, Ludger (GER)
Bost, Roger-Yves (FRA)
Diniz, Luciana (POR)
Dubbeldam, Jeroen (NED)
von Eckermann, Henrik (SWE)
Ehning, Marcus (GER)
Foster, Tiffany (CAN)
Hough, Lauren (USA)
Richard Philips, Jane (SUI)

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Laura Graser