PARTNER PFERD CUP 2019 ist entschieden

PARTNER PFERD CUP 2019 ist entschieden
Dominik Jahn und Colin, Sieger im Finale des PARTNER PFERD CUP

Dominik Jahn gewinnt – endlich

Das Finale im PARTNER PFERD CUP ist für viele Springreiter der ostdeutschen Landesverbände das ultimative Saisonziel. Denn wer sich dafür qualifiziert, löst das Ticket für die PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen. Der Sieg ging an Dominik Jahn, der schon ganz oft ganz nah dran war.

Auf 15 Qualifikationsturnieren der Freiluftsaison 2018 konnten die Springreiter der ostdeutschen Pferdesportverbände Punkte für das Ranking im PARTNER PFERD CUP sammeln.

Die besten 30 durften in der Leipziger Messe zum Finale antreten. Es wird vom Fachmagazin Pferde in Sachsen und Thüringen präsentiert. Sechs Paare erreichten das Stechen, aber einer setzte sich deutlich ab.

Dominik Jahn (Greppin) und sein zehnjähriger Hannoveraner Colin ließen keinen Zweifel offen. Diesmal wollte Jahn erster werdens. „Ich glaube, ich war schon zwei Mal Zweiter und drei Mal Dritter. Gewonnen habe ich tatsächlich zum ersten Mal“, freute sich der 37-Jährige.

Nach Leipzig war er erkältungsbedingt angeschlagen angereist, aber schonen wollte er sich keinesfalls. „Zur PARTNER PFERD geht man auch mit dem Kopf unterm Arm. Das ist für uns das absolute Saisonziel und -highlight“, stellt der amtierende Landesmeister Sachsen-Anhalt klar. „Eine bessere Bühne gibt es für uns nicht.“ Und deswegen ist für Dominik Jahn auch ganz klar. Die Qualifikation für das nächste Jahr wieder im Mittelpunkt seiner Saisonplanung steht.

Zweiter im Finale des PARTNER PFERD CUP wurde Marvin Jüngel (Schönteichen) mit Jolie Lafee. Dritte wurde die erst 16-jährige Joan Wecke (Möser) mit ihrem Schimmelwallach namens Cloud over Berlin.

Der Equiline Youngster Cup startet bei der PARTNER PFERD in die neue Saison

Bei dieser internationalen Springsportserie bekommen die sieben- und achtjährigen Pferde die Chance in den Spitzensport zu wachsen.

Die erste Qualifikation stand am Turnierdonnerstag auf dem Programm. In der Abteilung der Siebenjährigen siegte der amtierende Deutsche Meister Mario Stevens (Molbergen) mit dem Oldenburger Hengst Botakara vor Killian Norris (IRL) mit Diabrando. Dritter wurde Vielseitigkeits-Multi-Champion Michael Jung mit Dark Diamond S.

Bei den Achtjährigen siegte mit deutlichem Abstand Kendra Claricia Brinkop mit der in Belgien gezogenen Stute Fasole du Seigneur. Zweiter wurde der Belgier Karel Cox mit Cava, gefolgt von Maurice Tebbel mit Quinto. Hier gab es auch ein Wiedersehen mit Solid Gold Z, der mit Christian Ahlmann im vergangenen Jahr die Finalprüfung im Equiline Youngster Cup von Leipzig gewann und im Sommer Weltmeister der siebenjährigen Springpferde wurde. Gestern musste das Paar jedoch einen Springfehler hinnehmen.

Online Start und Ergebnisse