Neue Hengste und beste Stimmung bei Sosaths Züchter-Advent

Neue Hengste und beste Stimmung bei Sosaths Züchter-Advent

Neue Hengste und beste Stimmung bei Sosaths Züchter-Advent | Foto: Copyright Hof Sosath/ Rieke Schnieder und Devonport

Neue Hengste und beste Stimmung bei Sosaths Züchter-Advent

Am ersten Adventswochenende feierte der Hof Sosath mit mehreren hundert Gästen einen stimmungsvollen „Züchter-Advent“. In der weihnachtlich geschmückten Reithalle wurden die neuen Hengste, die altbekannten Vererber und deren Familien präsentiert. Bis tief in die Nacht wurde gefachsimpelt und zu Livemusik getanzt.

Drei junge Hengste von den letzten Hauptkörungen werden ab der kommenden Saison die Kollektion der Station bereichern. Der zweijährige Sohn des Vagabond de la Pomme x C-Indoctro x Uniek von der Oldenburger Körung beeindruckte mit einem modernen Typ an der Hand. Auf der Leinwand bekamen die Züchter einen Eindruck von seinem Freispringen und der imposanten Leistung seines Vaters Vagabond de la Pomme. Auch der zweijährige Oldenburger Hengst von Van Vivaldi x Stedinger x Don Primero zeigte sich überzeugend vor großem Publikum. Erst seit wenigen Tagen in Lemwerder zu Hause ist der in Hannover gekörte Youngster vom dreifachen Weltmeister Sezuan x St. Moritz x Glenfiddich. Sein erster Auftritt machte viele Züchter besonders aufmerksam.

Der Oldenburger Hengst des Jahres, Casino Berlin, marschierte zusammen mit seiner Halbschwester Londina von Lordanos auf. Sein Sohn Casino Grande und die Hengste Comme Prévu von Comme il faut und Casalido von Casall wurden von Hendrik Sosath vorgeritten. Unter der Anleitung von Gerd Sosath gaben sie Einblicke in das tägliche Training über Cavaletti und Sprünge.

Der fünfjährige OS-Hauptprämiensieger Ogano von Ogano Sitte x Diarado wurde an der Hand präsentiert. Dazu kam seine junge Tochter aus der Chandra von Landor S x Cor de la Bryère, die die Nachzuchtbewertung bei der Oldenburger Fohlenschau gewonnen hatte.

Einmal mehr waren die Zuschauer von den Dressurhengsten der Station des Springreiters Gerd Sosath beeindruckt. Der Oldenburger Siegerhengst von 2016, Fürst Fabrice von Fürstenball x Sandro Hit, und der aktuelle Oldenburger Hauptprämien-Reservesieger, For Dance von For Romance x Rubiloh, wurden altersgemäß von Rieke Schnieder präsentiert. Und natürlich durfte auch der amtierende Bundeschampion der vierjährigen Reithengste nicht fehlen. Devonport wurde vom ganzen Team noch einmal besonders geehrt. Hans-Heinrich Meyer zu Strohen kommentierte alle Trainingseinheiten und machte den Zuschauern deutlich, worauf er in der Ausbildung besonders wert legt. Kathrin Madlen Sladek demonstrierte mit Honoré du Soir von Easy Game x Latimer, der an das Trakehner-Gestüt Loebnitz verpachtet ist, feines Dressurreiten.

In zwei Familienschaubildern wurden die besonderen Stutenstämme der Sosathschen Zucht herausgestellt. Das erste rund um die ehemalige Bundessiegerstute Lady Heida I zeigte sie selbst, ihre Töchter Lady Lordana von Lordanos, die auf 4*-Niveau unterwegs ist, Cantone, eine fünfjährige Casario II-Tochter, die in Springpferdeprüfungen siegreich ist, Lady Pleasure von For Pleasure und deren Sohn, den Hannoveraner Champion der vierjährigen Springpferde von 2016 und Siebtplatzierten des Bundeschampionats, Diamant de Plaisir von Diamant de Semilly.

Das zweite Schaubild wurde rund um Hengstmutter Lady Heida II dargestellt. Ihre drei Töchter Cadora von Catoki, erfolgreich in Großen Preisen, Lady Cadora von Catoki, OS-Siegerstute 2014 und Vize-Landeschampionesse der sechsjährigen Springpferde 2017, und Lady Diamantina von Diamant de Semilly betraten zusammen die Bahn. Anschließend zeigte Diamant de Landor von Diamant de Semilly, jüngst mit der Endnote von 8,75 vom 50-Tage-Test zurückgekehrt, seine Rittigkeit unter dem Sattel.

Zwischen den Präsentationen der Pferde sorgte das Musiker-Duo „Twinns“ für festliche Stimmung. Zahlreiche Züchter fachsimpelten und feierten noch bis tief in die Nacht. Die Veranstaltung wurde von ClipMyHorse live übertragen. Premium-Mitglieder können sie im Archiv ansehen. Kiki Beelitz hat einen Impressionenvideo veröffentlicht.

Die nächsten Veranstaltungen der Hengststation Sosath sind bereits geplant. Am Samstag, dem 10. Februar 2018, findet die große Hengstschau im Pferdezentrum Vechta statt. Am Osterwochenende wird es in Lemwerder wieder ereignisreich. Am Ostersamstag, dem 31. März 2018, findet der Tag der offenen Tür mit dem Lemwerderaner Fohlenchampionat statt. Am Ostersonntag, dem 1. April 2018, wird beim Osterball mit Liveband das Tanzbein geschwungen.

Neue Hengste und beste Stimmung bei Sosaths Züchter-Advent

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook Reitsport-Events: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Hof Sosath