Näher gelegte Rennbahn verschafft noch eindrucksvollere Impressionen

Näher gelegte Rennbahn verschafft noch eindrucksvollere Impressionen
Näher gelegte Rennbahn verschafft noch eindrucksvollere Impressionen

Am Sonntag, dem 25. August 2019, startet auf dem Watt vor Duhnen das beliebte Wattrennen für Traber und Galopper.

Aufgrund einer optimalen Beschaffenheit des Meeresbodens wird die Rennbahn in diesem Jahr rund 30 m dichter am Strand liegen und dem Publikum damit noch bessere Impressionen von den Rennen bieten. Über 1000 Helfer, darunter viele Ehrenamtliche, werden wieder im Einsatz sein, um für einen reibungslosen Renntag zu sorgen.

Als besonderer Ehrengast wird der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne in Duhnen erwartet, um den Preis des Niedersächsischen Ministerpräsidenten beim 7. Rennen zu überreichen.

Nach dem Bügeltrunk vor dem Strandhotel Duhnen, bei dem sich unter anderem auch die Celler Hengste und die Polizeireiterstaffel Hannover sowie die Cappenberger Meute präsentieren wird, wird um 11.30 Uhr das erste Rennen starten, sobald Meeresgott Neptun das Geläuf freigegeben hat. Insgesamt werden 11 Rennen im Wechsel zwischen Trab- und Galoppp- sowie ein Ponyrennen durchgeführt.

Insgesamt sind alle Starterfelder wieder gut besetzt. Genaue Teilnehmerzahlen liegen aber aufgrund des späten Nennungsschlusses noch nicht vor. Im Rahmenprogramm wird es auch noch ein Shettyrennen über kürzere Distanz am Strand geben und die Cappenberger Meute wird eine Schleppjagd im Watt präsentieren.

Ralf Drossner
Kommunikation und Marketing