Mutsch, Helmer und Moazzeni sind die neuen Dressur Kreismeisterinnen

Mutsch, Helmer und Moazzeni sind die neuen Dressur Kreismeisterinnen
Die neuen Dressur Kreismeisterinnen 2019 des Kreisreiterbundes Fulda

Dreitägiges Reitturnier auf Schloss Fasanerie bot wieder spannenden Reitsport.

Im Rahmen des dreitägigen Reitturniers beim Reitclub Fulda e.V. wurden auf der historischen Reitanlage Schloss Fasanerie auch die Kreismeister 2019 in der Dressur in den Leistungsklassen 3 bis 5 ermittelt. In der schwersten Leistungsklasse 3 holte sich Kimberly Mutsch vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V. mit ihrem Pferd „To the Top“ ganz souverän den Kreismeistertitel.

Vizekreismeisterin wurde in dieser Leistungsklasse Natalie Schindel vom Reitclub Fulda e.V., die mit ihrem Pferd „Fürstin Pinni“ herausragende Leistungen präsentierte. Der Bronzetitel ging an Angela Fröhlich, die als Vereinsvorsitzende des Reitclub Fulda e.V. im Dressurviereck mit ihrem Pferd „San Diego“ ihr Können wieder bestens unter Beweis stellte.

In der Leistungsklasse 4 wurde Christina Helmer vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V. mit ihrem Pferd „Dr.No H“ als neue Kreismeisterin geehrt. Vizekreismeisterin in dieser Leistungsklasse wurde Katharina Hodes vom RFV Haunetal e.V., die sich mit ihrem Pferd „Classic Girl“ toll in den Qualifikationsprüfungen präsentierte. Über den dritten Kreismeistertitel in der LK 4 freute sich Laura Meiering vom Reitclub Fulda e.V., die ihr treues Pferd „Fürst Leopold“ vorstellte.

Für Laura Meiering war die Freude über diesen Erfolg besonders groß, weil sie aus beruflichen Gründen längere Zeit nicht mehr an Reitsportveranstaltungen teilgenommen hat. Nachwuchsreiterin Anna Moazzeni vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V. holte sich mit ihrem Pferd „Day of Champ“ den Kreismeistertitel in der Leistungsklasse 5, gefolgt von Sarah Löw mit Larissa DS (Reitclub Fulda). Der Bronzetitel in dieser Leistungsklasse ging an Amelie Wighardt vom Reitclub Fulda e.V., die ihr Pferd „Promise of time“ glänzend im Dressurviereck vorstellte.

Alle neuen Titelträgerinnen zeigten in den jeweiligen Qualifikationsprüfungen ausgezeichnete Dressurvorführungen und bewiesen damit, dass sie zu den besten Dressurreiterinnen des Kreisreiterbund Fulda gehören. Die Kreismeister wurden mit schönen Schärpen ausgezeichnet und erhielten vom KRB Fulda auch Sachpreise überreicht. Barbara Kiel nahm als Vorsitzende des Kreisreiterbund Fulda persönlich die Ehrungen vor und sie lobte die guten Leistungen der teilnehmenden Reiter. Neben den Kreismeisterschaften wurde an drei Tagen und in 12 verschiedenen Prüfungen wieder hochklassiger Dressur- Springsport auf der herrschaftlichen Reitanlage Schloss Fasanerie in Eichenzell präsentiert.

In der schwersten Springprüfung des beliebten Turniers, einer Springprüfung der Klasse M mit Stechen, ging der Sieg an Lars Schneemann vom Reit- und Fahrverein Hünfeld e.V., gefolgt von Carinna Kühler vom RFV Dillenburg e.V. Im Dressurviereck siegte in der schwersten beim Turnier ausgetragenen Dressurprüfung (Dressurprüfung Klasse S) Claudia Rassmann (RFV Gedern), gefolgt von Saskia Brückner vom Reit- und Fahrverein Landenhausen e.V. Vereinsvorsitzende Angela Fröhlich und ihr fleißiges Turnierteam verwöhnten die Reiter und Besucher wieder in bewährter Qualität. Bei optimalen Turnierbedingungen wurde so beim Reitclub Fulda e.V. wieder toller Reitsport präsentiert, wo die Besucher sich voll des Lobes zeigten und die Reiter das Turnierambiente lobten.

Alle ausführlichen Ergebnisse können sie hier lesen: https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/26647/DMSM-mit-Kreismeisterschaft-des-KRB-Fulda-Dressur-LK-2-5-Halle-Fulda-Schloss-Fasanerie