Meggle`s Boston gewinnt MEGGLE Preis in Oldenburg

Meggle`s Boston gewinnt MEGGLE Preis in Oldenburg
Riesenfreude bei Matthias Bouten über den Sieg mit Meggle`s Boston in Oldenburg

Es ist das bislang beste internationale Ergebnis für das Pferd – Meggle`s Boston hat beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg den Dressur-Abschluss, die Grand Prix Kür im MEGGLE Preis gewonnen. Mit 77,84 Prozent “rockten” der dunkelbraune Hengst und sein Reiter Matthias Bouten die Arena und wurden gebührend gefeiert. “Er ist athletischer, technisch reifer – einfach besser geworden”, sagt Bouten freudestrahlend über seinen Sportpartner und lobt die Arbeitsbereitschaft des 13 Jahre alten Hengstes, der der Stolz seiner Besitzer Toni & Marina Meggle ist.

Seit anderthalb Jahren ist Matthias Bouten für die Meggle-Pferde in Bayern zuständig, sein Trainer ist Wolfram Wittig (Rahden), der “nie zufrieden” ist, aber stets noch vorn arbeitet – ein Umstand, den Bouten besonders schätzt. Nun geht es darum, den Reifeprozess des schmucken Hengstes zu vollenden und Bouten sieht man die Freude an der Arbeit mit Meggle`s Boston an. Dem Boston auf Rang eins folgte ein Ballentines auf dem zweiten Platz – Christoph Koschel eroberte mit dem elf Jahre alten Fuchs Platz zwei. “Wir müssen die Energie noch in die ganz richtigen Bahnen lenken”, schmunzelt der Profi aus Niedersachsen. Ballentines Kür ist die gleiche, die Koschel mit WM-Pferd Donnperignon bereits gezeigt hat. Fortbildung und Feinschliff soll in Wellington/ USA überprüft werden, denn dorthin entschwindet Christoph Koschel im Frühjahr 2020 für mehrere Wochen mit seinen Pferden.

Platz drei sicherte sich die Britin Lara Butler mit Kristjan, einem Pferd, das aus der Zucht der Familie Bechtolsheimer stammt. Die standen erwartungsfroh am Rand. “Er überrascht uns ja immer wieder, er ist wirklich wie ein Wow-Effekt”, lacht die Dressurreiterin, die nun weitere internationale Events ansteuern will. Im Jahr 2018 war die Britin bereits Dritte in der Kür in Oldenburg.

Noch vor den Dressurpromis freute sich eine junge Dressurreiterin in der EWE-Arena über den Sieg im DERBY Dressage Cup: Alexa Westendarp aus Rulle und der Prinz gewannen sicher mit 71, 39 Prozent vor Sophia Funke (Emstek) mit Diamond Rex. Für Westendarp keineswegs der erste große Erfolg, aber ein wichtiger Schritt nach oben in der Laufbahn.