Markus Beerbaum siegt auf Charmed im Preis der Sparkasse Münsterland Ost

Markus Beerbaum siegt auf Charmed im Preis der Sparkasse Münsterland OstMarkus Beerbaum siegt auf Charmed im Preis der Sparkasse Münsterland Ost

Turnier der Sieger – Im Finale der Mittleren Tour steht Markus Beerbaum ganz oben auf dem Treppchen

Die schnellste Runde im Stechen bescherte Markus Beerbaum den Sieg im Finale der „Mittleren Tour“ beim münsterschen Turnier der Sieger. Im internationalen Springen der Klasse S*** hatte er die Nase vorn – auf dem Pferd seiner Tochter.

Ein toller Erfolg für Markus Beerbaum: Am Sonntagmittag entschied der Springreiter auf seiner neunjährigen Stute Charmed das Finale der „Mittleren Tour“ beim münsterschen Turnier der Sieger für sich. Im Stechen gelang dem Paar die schnellste fehlerfreie Runde. Der Niederländer Marc Houtzager lag vor Beerbaums Ritt mit einer schnellen Runde in Führung – 33,98 Sekunden hatte er auf seinem Hengst Mr. Europe für den Stechparcours benötigt. Doch Beerbaum unterbot die Bestzeit: Er riskierte viel, startete mit reichlich Grundgalopp in den Kurs, traf zwei Sprünge schräg, wobei Charmed eine blitzschnelle Vorderbeintechnik bewies – und durchritt schließlich nach nur 33,54 Sekunden die Ziellinie, womit er Houtzager auf Platz Zwei verwies. An dritter Stelle platzierte sich Beerbaums Ehefrau Meredith Michaels-Beerbaum. Auf ihrem Pferd Calle hatte Michaels-Beerbaum 35,27 Sekunden für die Runde im Stechen benötigt.

Der Sieger Markus Beerbaum freute sich nach der Ehrenrunde besonders über die Leistung seiner Hannoveranerstute Charmed. „Ich wollte gewinnen und die ganze Runde lief harmonisch. Charmed ist ein unheimlich schnelles Pferd“, sagte er. Und sie sei ein Pferd für die Zukunft – zumal die Stute eine ganz besondere Besitzerin habe: Beerbaums Tochter Brianne. „Als die Stute vier Jahre alt war, habe ich sie auf der Verdener Auktion gekauft. Seitdem gehört sie meiner Tochter. Jetzt bin ich in der glücklichen Lage, meine Tochter sozusagen als Sponsorin zu haben“, scherzte Beerbaum. Später werde Charmed dann womöglich ein geeignetes Springpferd für Brianne abgeben.

Im Finale der „Mittleren Tour“, einer internationalen Springprüfung der Klasse S*** bzw. CSI4*, durchritten die Reiter einen Parcours mit bis zu 1,50 Meter hohen Hindernissen. Für das Stechen hatten sich 13 Reiter-Pferde-Paare qualifiziert. Geritten wurde um den Preis der Sparkasse Münsterland Ost; insgesamt war das Springen mit einem Preisgeld von 25.000 Euro dotiert.

Markus Beerbaum siegt auf Charmed im Preis der Sparkasse Münsterland Ost

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Westfälischer Reiterverein e.V.
Claudia Hoffmann