LöwenClassics 2019 – Familiensache

LöwenClassics 2019 - Familiensache
Stellvertretend für 220 ehrenamtliche Helfer - Familie Hänel

Die LöwenClassics, seit diesem Jahr Braunschweig CLASSICO, sind für ihre familiäre Atmosphäre bekannt.

Mit Familie Hänel aber bekommt der Begriff ‚familiär‘ noch einmal eine ganz neue Bedeutung.

„Mein Mann und ich sind seit den ersten LöwenClassics dabei. Er in der ärztlichen Betreuung und ich im VIP-Bereich.“ Gunhild Hänel, sowie ihr Mann Stefan sind Eltern von fünf Kindern und natürlich, pferdebegeistert. Beide reiten und sind seit elf Jahren mit ihrer Stute in der Zucht aktiv.

LöwenClassics Chef Axel Milkau haben sie im Reitverein kennengelernt

Als Axel Milkau 2002 fragte, ob der Arzt Dr. Stefan Hänel sich vorstellen könne, den ärztlichen Dienst bei der Braunschweiger Turnier-Premiere zu übernehmen, war dieser sofort begeistert. Hänel brachte noch vier Kollegen mit und so ist es bis heute geblieben.

Mit der gleichen Begeisterung stimmte Guni Hänel zu, als sie für die Betreuung des VIP-Bereiches angefragt wurde. Auch das ist bis heute so geblieben. „Früher, als sie klein waren, haben wir die Kinder an den Turniertagen untergebracht, heute ist es der Hund, mein Mann nimmt sich Urlaub und dann geht es los“, strahlt Guni Hänel. „Die Turniertage in der Volkswagen Halle sind für uns spannend und aufregend. In den vergangenen 18 Jahren war das Turnier einerseits ständig im Wandel. Aber durch die Personen, die das Turnier gestalten, steht es auch für langjährige Kontinuität. Wir sind eine große Gemeinschaft.“

220 ehrenamtliche Helfer sind jedes Jahr an den Turniertagen im Einsatz

Die Ehrenamtlichen sind überall aktiv. Beispielsweise beim Parcoursaufbau, als Shuttle-Fahrer, am Einritt, in der Garderobe, den Ställen sowie der Ehrenpreisstelle. Guni Hänel empfängt die VIP-Gäste und nimmt sie unter ihre Obhut. In all den Jahren ist sie so schon vielen interessanten Menschen begegnet. Die meisten sind Stammgäste und kommen jedes Jahr.

„Ein ganz besonderer Moment war für mich, als ich Hans Günter Winkler kennenlernen durfte. Das war wirklich besonders“, erinnert sich Guni Hänel. Es gibt nicht viele Momente, in denen die VIP-Gäste mal auf ihren Kaffee warten müssen, aber wenn Marcus Ehning in den Parcours reitet, dann ist so ein Moment. „Marcus Ehning reitet so fein, mit so viel Gefühl. Wenn er einreitet, dann muss ich einfach zugucken.“

Zur Familie Hänel gehören fünf Kinder, zwei Mädchen und drei Jungs. Alle Fünf haben mal reiten gelernt. Aber heute mit Berufen und Familien ist nur noch selten die Gelegenheit zu reiten. Und alle Fünf waren natürlich auch schon bei den LöwenClassics eingespannt. „Sie haben beim Parcoursaufbau geholfen oder Programme verkauft und meine Älteste hat auch mal zwei Jahre im VIP-Bereich geholfen“, erklärt die Mutter.

2018 war das Premierenjahr für die dritte Generation Hänel

Guni Hänel hat inzwischen vier Enkelkinder, die beiden älteren Jungs, Christian und Bennet, waren im vergangenen Jahr sechs und sieben. Das waren die beiden Buben, die mit feuerroten Backen durch die Hallengänge gelaufen sind und Starterlisten verkauft haben. „Die Zwei waren mächtig stolz!“, strahlt die Großmutter. Eine Familie, drei Generationen, die symbolisch für alle ehrenamtlichen Helfer des Turnier stehen. „Es macht einfach Spaß, weil man dazugehört. Man ist Teil der Veranstaltung – das ist unheimlich schön.“ Guni Hänel trifft es im Namen aller auf den Punkt.

Auf geht’s zum Braunschweig Classico 2019

Der Vorverkauf für die 18. Auflage des Braunschweig CLASSICO vom 22.-24. März 2019 hat begonnen. Tickets gibt es deutschlandweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über AD Ticket https://loewen-classics-ticketshop.reservix.de/events.

Zudem sind Tickets in den Konzertkassen Schild 1a und Schloss-Arkaden (EG) in Braunschweig und in den Service-Centern der Braunschweiger Zeitung sowie an der Tageskasse am Veranstaltungswochenende erhältlich.