KRB Fulda stellt Team beim Landesvierkampf und Landesnachwuchsvierkampf

Bauch, Nattmann, Nüdling und Weber starten für Fulda beim Landesvierkampf

Große Anspannung und Freude herrscht bei den Reitern des KRB Fulda. Neun Reiterinnen des KRB Fulda starten am kommenden Wochenende beim Landesvierkampf und beim Landesnachwuchsvierkampf in Rodheim – Bieber. Seit vielen Wochen wurden die jungen Reiterinnen in den geforderten Disziplinen hart trainiert. Jetzt können Sie ihr Können bei den spannenden Landesmeisterschaften unter Beweis stellen.

Genau vor 10 Jahren hat der KRB Fulda ein Team zum Landesvierkampf ins Rennen geschickt. Er wurde damals in Landenhausen ausgetragen wurde. Die Organisatoren Barbara Kiel, Vorsitzende des KRB Fulda, sowie Anna Woytaszek, Jugendwartin KRB Fulda, freuen sich, dass nach so vielen Jahren der KRB Fulda wieder ein Teams zu diesem hochklassigen Vierkampf aufstellen konnte.

Beide Verantwortliche haben sich in den letzten Wochen gemeinsam mit den Trainern enorm viel Mühe gegeben

Die Anforderungen des Mannschaftsvierkampf besteht aus folgenden Disziplinen.

Erstens: 50 m Schwimmen (Freistil) für Mädchen und Jungen (25 m Bahn)

Zweitens: 3000 m Geländelauf für Mädchen und Jungen (werden Läufer durch mitlaufende Personen „gezogen“ oder erhalten sonstige fremde Hilfe, so führt dieses zum Ausschluss des Läufers).

Drittens: Mannschaftsdressurwettbewerb. Die Aufgabe A 3 ist in der Abteilung nach Kommando des Mannschaftsführers zu reiten. Richtverfahren analog WB 245 WBO unter besonderer Berücksichtigung von Sitz und Einwirkung des Reiters.

Viertens: Stilspringwettbewerb (Sonderparcours A**–gem. Anlage; Halle 22 x 48m) Richtverfahren analog WB 265 WBO.

Die Anforderungen des Landesnachwuchsvierkampf sind

Erstens: 50m Schwimmen (Freistil) für Mädchen und Jungen (25 m Bahn)

Zweitens: 2000 m Geländelauf für Mädchen und Jungen (werden Läufer durch mitlaufende Personen „gezogen“ oder erhalten sonstige fremde Hilfe, so führt dieses zum Ausschluss des Läufers).

Drittens: Mannschaftsdressurwettbewerb. Die Aufgabe E 3ist in der Abteilung nach Kommando des Mannschaftsführers zu reiten. Richtverfahren analog WB 245, WBO unter besonderer Berücksichtigung von Sitz und Einwirkung des Reiters.

Viertens: Stilspringwettbewerb (Sonderparcours gem. Anlage ohne 5 b; Halle 22 x 48m)Richtverfahren analog WB 265, WBO.

Für den Kreisreiterbund Fulda starten beim Landesvierkampf Marie-Jeanette Bauch für den Reit- und Fahrverein Hünfeld e.V., Isabell Nüdling (RFV Hünfeld), Leila Nattmann (LRFV Eiterfeld) sowie Jessica Weber vom Reit- und Fahrverein Haunetal e.V.

Beim Landesnachwuchsvierkampf werden für das „Team Fulda“ die Reiterinnen Xenia Pospiech (RFV Hünfeld), Janine Rüppner (RFV Hünfeld), Jessica Kirsten (RFV Hünfeld), Felizitas Roth (RC Fulda) sowie Finnja Ohlsen vom Reitclub Fulda e.V. an den Start gehen.

Trainiert wurden die durchweg motivierten Reiterinnen im Springparcour von Christian Laufer, Lars Schneemann sowie Lea Nattmann. Auf ihre Aufgaben im Dressurviereck wurden sie von Verena Laufer und Anna Woytaszek bestens vorbereitet.

Die richtige „Power“ und Ausdauer für einen guten Geländelauf wurde den Wettkampfteilnehmerinnen von Roberto Kowalski vermittelt.

Gutes Schwimmtraining vermittelte während den wochenlangen Vorbereitungen Franziska Kirsten.

Die Wettkampfteilnehmerinnen, Trainer, Organisatorinnen sowie die begleitenden Eltern freuen sich jetzt auf ein spannendes Wochenende in Rodheim-Bieber. Sie freuen sich auch über den „Mannschaftsgeist“, der bei diesem Wettkampf gepflegt wird und im Vordergrund steht.

Mit einheitlicher Kleidung für die Reiterinnen und die startenden Pferde wird der Kreisreiterbund bei den Wettbewerben und beim abwechslungsreichen Rahmenprogramm in Erscheinung treten. Auch der Kreisreiterbund Vogelsberg stellt Teams bei den Vierkampfwettbewerben in Rodheim-Bieber. Über den Verlauf und die Erfolge unserer heimischen Reiter werden wir unsere Leser wieder informieren.