Katie Sundin Brumpton – Finnischer Weltcup-Sieg bei der Premiere

Katie Sundin Brumpton - Finnischer Weltcup-Sieg bei der Premiere
Katie Sundin Brumpton - Finnischer Weltcup-Sieg bei der Premiere

Was für eine Weltpremiere der Islandpferde während der Sweden International Horse Show in der Friends Arena

Der Weltcup Islandpferde in „Tölt by Uhip“ wurde zum ersten Mal im abgehalten.

Katie Sundin Brumpton aus Hässleholm gewann mit ihrem Hengst Smári aus Askagården. Katie startet für Finnland, obwohl sie in Schweden lebt.

„Es war absolut unglaublich. Das bedeutet soviel für unseren Sport“, sagte Katie auf der Pressekonferenz. „Es ist so wichtig, dass wir in den Arenen gesehen werden“.

Es war der Ausgangspunkt für die Weltmeisterschaft. Die Idee ist, nächstes Jahr in die Friends Arena im Finale zurückzukehren.

Katie´s Pferd ist jetzt 16 Jahre alt. Der Weltmeister Jóhann R. Skúlason, Island, setzte auf ein jüngeres Pferd, den neunjährigen Hengst Thor-Steinn, aus Kjartanstödum.

„Wir kennen uns noch nicht so gut“, kommentierte er. „Natürlich reagierte er auch auf die riesige Arena“. Jóhann lebt nicht mehr in Island, sondern ist nach Dänemark gezogen. Dort sind die Trainingsbedingungen besser.

Den dritten Platz belegte Jamila Berg. Sie stammt aus Gävle. Über die Leistung ihres Pferdes Toppur aus Auõsholtshjáleigu war sie völlig überrascht. Sie sagte: „Wir sind die letzten Jahre zusammengewachsen. Das hat sich in der Friends Arena ausgezahlt“.

Das Indoor-Reiten war selbst für diese Top-Teilnehmer relativ neu

„Bei diesen Veranstaltung wird die Reinheit bewertet, der Rhythmus, und der Tölt. Die Notenskala reicht von eins bis zehn. Es ist eine besondere Liebe zu den Islandpferden, die man benötigt, wenn man sich für diese Rasse entscheidet“ sagte Jamila.

Das komplette Resultat Online