Jetzt zählt´s – Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

Jetzt zählt´s - Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

Der Gewinner der zweiten Etappe, Kenneth Cheng, Zweitplatzierter Xiakejia Wopa (links) und dem Drittplatzierten Ruiji Liang (rechts) | Foto: Copyright En Garde Marketing GmbH

Jetzt zählt´s – Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

China League steht an

In wenigen Wochen, genauer gesagt vom 05. – 08. Oktober wird zum bereits siebten Mal die Frage beantwortet werden können: Welcher chinesischer Reiter schnappt sich die Startgenehmigung beim FEI World Cup Final und fliegt nächstes Jahr nach Paris? Dabei zeichnet sich aktuell ein Fünfkampf ab: Der führende Da Rima hat mit 33 Punkten gerade einmal einen Zähler mehr als seine zwei schärfsten Verfolger Kenneth Cheng und Ruiji Liang. Auch der Vierte im Bunde, Wopa Xiakejia, liegt mit 30 Punkten noch in aussichtsreicher Position. Da es beim Finale im Oktober um das 1,5-fache der normalen Punkte geht, hat selbst der fünftplatzierte Liu Tongyan noch gute Chancen auf den Gesamtsieg.

Austragungsort für das Highlight des chinesischen Turnierkalenders ist abermals die Anlage des Equestrian Centers im Chaoyang Park, direkt in Peking. Diese, im Herzen von Peking liegende Anlage, ist während des Jahres vor allem dafür gedacht, dem chinesischen Nachwuchs den Reitsport näher zu bringen und erste Schritte in eine mögliche Profi-Karriere zu machen. Während des Finals verwandelt sich die exklusive Reitanlage dann in einen Turnierplatz von internationalem Flair: Eine Lifestyle-Ausstellung mit internationalen Brands der Fashion-Industrie laden zum ausgiebigen Shoppen ein, der VIP-Bereich bietet dem Gast ein unvergessliches Wochenende mit exquisitem Catering und in der Arena kämpfen die Stars der Reitszene um einen Platz auf dem Podium.

Zusätzlich zu den chinesischen Reitern werden auch wieder international erfolgreiche Springreiter zu Gast sein, die sich mit den heimischen Reitern messen werden. „Wir sind sehr froh, dass wir auch diesmal wieder mit Marco Kutscher, Eva Bitter, Sergio Alvarez Moya und Lucy Davis Springreiter auf unserem Turnier begrüßen dürfen, die ihre Nationen bereits bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften oder anderen Championships vertreten haben. Auch wenn sie hier auf fremden Pferden starten, können wir mit Sicherheit spannende Wettkämpfe erwarten“, so Rai Burch von der EN GARDE Marketing GmbH, dem Co-Organisator des Weltcups in China.

Während sich die Zuschauer vor Ort alle Prüfungen live ansehen können, brauchen auch diejenigen, die keine Tickets mehr ergattern konnten oder denen der Weg für einen Spontantrip nach China dann doch zu weit ist, sich keine Sorgen machen, dass sie die spannenden Prüfungen verpassen. Für alle Reitsportbegeisterten in China werden die Hauptprüfungen am Sonntag live auf CCTV-5, dem offiziellen Sport-Sender Chinas übertragen. Alle anderen können bei ClipMyHorse.TV und FEI.TV sämtliche Prüfungen der beiden Haupttage (7. + 8. Oktober) verfolgen und interessante News zum chinesischen Weltcup finden.

Jetzt zählt´s – Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: EquiWords – Agentur für Medien- und Pressearbeit im Reitsport
Kirsten Maier