Irma Karlsson mit Start-Ziel-Sieg im EY-Cup

Irma Karlsson mit Start-Ziel-Sieg im EY-Cup

Sie lieferte ihren Mitbewerbern harte Konkurrenz.

Irma Karlsson aus Schweden hat mit ihrer schwedischen Warmblustute Balahe die Qualifikation zum EY-Cup beim Hardenberg Burgturnier gewonnen. Die 25 Jahre junge Schwedin belegte im Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft Platz vier und verwies damit etliche international routinierte Konkurrenten auf die Plätze.

Irma, die mit ihrem Freund Douglas Lindelöw zusammen trainiert, lebt in Hörby und war 2014 bereits Europameisterin der Jungen Reiter und hat ihre ersten Nationenpreiseinsätze für Schweden absolviert. Mit der Qualifikation zum Finale des European Youngster Cup Jumping ist die Amazone sehr zufrieden, den Platz in Salzburg hat sie sicher und strahlte in der Siegerehrung vor Stolz: “That`s nice – really nice!”

Das Hardenberg Burgturnier war die achte Station für die Generation U25 im Springsattel. Der US-Amerikaner Michael Hughes mit dem niederländischen Wallach F und Kevin Jochems aus den Niederlanden mit Evita folgten im Stations-Ranking des EY-Cups auf Platz zwei und drei. Hughes ließ dem guten Auftritt im EY-Cup nur kurze Zeit später auch noch Platz sieben im Großen Preis um die berühmte “Goldene Peitsche” des Hardenberg Burgturniers folgen. Der EY-Cup geht an dem 21. Juni weiter – dann beim CSI im tschechischen Olomuc.

Ergebnis der berechneten EY-Cup-Wertung im Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft

1. Irma Karlsson (Schweden), Balahe 4/ 61,91
2. Michael Hughes (USA), F 4/ 64,30
3. Kevin Jochems (Niederlande), Evita 4/ 65,82
4. Kendra Claricia Brinkop (Borken), Midsummer Kiss 0/67,24
5. Guido Klatte ju. (Lastrup), Coolio 8/ 70,19
6. Finja Bormann (Königslutter), Pia Lotta 8/ 77,50