Internationale Elite zur London International Horse Show angekündigt

Internationale Elite zur London International Horse Show angekündigt
Der FEI Driving World Cup ™ bringt wildes Tempo in die Große Halle von Olympia

Vom 17. bis 23. Dezember treten die weltweit führenden Reiter bei Olympia, der London International Horse Show, an

Darunter 5 der 10 besten Springreiter der Welt. Es werden einige der besten Dressurreiter, sowie 6 der 10 weltbesten Kutchfahrer dabei sein.

Beispielsweise werden Steve Guerdat, sowie Marcus Ehning an der London International Horse Show teilnehmen. Marcus Ehning will seinen Olympia-Erfolg von 2016 wiederholen.

Nach dem Erfolg von Team Gold bei den FEI World Equestrian Games ™ wird Laura Kraut ebenfalls vertreten sein. In der Hoffnung, mit Kraut zu konkurrieren zu können, ist Lorenzo de Luca gleichfalls in London gemeldet. Den Zuschauern ist er nach seiner kühnen Siegerrunde in den Martin Collins Enterprises Christmas Tree Stakes noch immer im Gedächtnis.

Unter der Flagge Großbritanniens reiten unter anderem die britische Gewinnerin des Cayenne Puissance 2017, Laura Renwick, sowie der legendäre Reiter Scott Brash MBE. Brash, der in London 2012 Team Gold holte, sowie die Olympia-Etappe des Longines FEI Jumping World Cup ™ 2016 gewonnen hat, ist dieses Jahr fest entschlossen, hier zu punkten.

Brashs Teamkollege von London 2012, Ben Maher, gewann 2014 den Olympia Grand Prix. Bei Brash unvergesslichen Sieg des Longines FEI Jumping World Cup ™, belegte Ben Maher den zweiten Platz. Eine „Familienangelegenheit“ wird es für die Whitakers sein, die sich mit John Whitaker MBE, Sohn Robert sowie den Neffen William auf die London International Horse Show vorbereiten.

> Click here to download the full Show Jumping list

Großbritannien wird im FEI Dressage World Cup ™ eine große Rolle spielen

Große Reiter sind für den Dressur-Wettbewerb bestätigt, darunter die dreifache Goldmedaillengewinnerin der Olympischen Spiele, Charlotte Dujardin. Der FEI Dressage World Cup ™ wird von der Horse & Hound Gruppe unterstützt.

Dujardin wird auf Hawtins Delicato reiten. Es ist ein 10-jährigen Wallach, der im September erfolgreich an den FEI World Equestrian Games ™ teilnahm.  Er kehrte mit einer Bronzemedaille nach Großbritannien zurück. Zu Dujardin wird sich die Britin Hayley Watson Greaves mit Rubins Nite gesellen. Sie nimmt zum vierten Mal in Folge an der Veranstaltung teil.  Sie bringt eine Fülle an Erfahrung und Erfolg mit.

Die Britischen Dressurreiter werden sich Edward Gal in einem harten Wettbewerb stellen müssen. 2010 gewann er mit seinem beeindruckenden Hengst Totilas bei den FEI World Equestrian Games ™ in Lexington, USA, alle drei verfügbaren Goldmedaillen. Gal, der 2017 den FEI Dressage World Cup ™ (Grand Prix) gewonnen hat, wird von Landsmann Hans Peter Minderhoud unterstützt. Er gewann das Reem Acra FEI Dressage-Weltcup-Finale im schwedischen Göteborg im Jahr 2016.

> Click here to download the full list of Dressage entries

Der von Dodson und Horrell präsentierte FEI Driving World Cup ™ bringt wildes Tempo in die Große Halle von Olympia

Es werden die weltweit führenden Kutsch-Fahrer sein, die alles daransetzen, das aufregende Finale des Jahres 2017 zu wiederholen. Nachdem Boyd Exell auf der letztjährigen Show einen Sieg nur knapp verpasste, wird er im Dezember versuchen, den Sieg zu erringen. Der derzeit führende Fahrer der Rangliste, der im September eine WEG-Einzelgoldmedaille in seine lange Liste der Erfolge mit aufgenommen hat, wird gegen Koos De Ronde antreten.  Koos De Ronde ist ein regulärer Anwärter auf den Sieg. Dan Naprous, Großbritannien, wird bei dem Wettbewerb versuchen, der Veranstaltung seinen Stempel aufzudrücken. Er wird sein Markenzeichen, enge Wendungen, sowie ein Höchstmaß an Geschwindigkeit den Zuschauern zeigen. Auch die Nummer vier der Rangliste, der belgischen Fahrer Glenn Geerts, wird sie alle herauszufordern.

> Click here to download the full list of Driving entries