Henrik von Eckermann siegt im Bird’s Nest

Henrik von Eckermann siegt im Bird’s Nest

Henrik von Eckermann siegt im Bird’s Nest | Foto: Copyright Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst

Henrik von Eckermann siegt im Bird’s Nest

Henrik von Eckermann hat den Großen Preis des Longines Equestrian Beijing Masters 2017 gewonnen. Am Sonntagnachmittag setzte sich der Schwede im Sattel von Leihpferd Cincitty gegen zehn internationale und 23 chinesische Topreiter durch und sprang zu seinem ersten Sieg im Pekinger Olympiastadion, dem legendären Bird’s Nest. Zweiter wurde die US-Amerikanerin Lauren Hough, der dritte Platz ging an Christian Ahlmann aus Deutschland. Elf Reiter hatten den Einzug ins Stechen geschafft, darunter fünf Chinesen.

» Weiterlesen

Beijing Masters – Team Lauren Hough gewinnt das Mannschaftsspringen

Team Lauren Hough gewinnt das Mannschaftsspringen

Team Lauren Hough gewinnt das Mannschaftsspringen | Foto: Copyright Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst

Team Lauren Hough gewinnt das Mannschaftsspringen

Mit der Mannschaftsspringprüfung, in der jeweils ein internationaler Topreiter zusammen mit zwei Chinesen in einem Team antritt, haben am Samstagabend unter Flutlicht die internationalen Wettbewerbe des Longines Equestrian Beijing Masters 2017 im Olympiastadion in Peking begonnen.

» Weiterlesen

Longines Equestrian Beijing Masters – Interview mit Ludger Beerbaum

Longines Equestrian Beijing Masters - Interview mit Ludger Beerbaum

Interview mit Ludger Beerbaum | Foto: Copyright Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst

Longines Equestrian Beijing Masters – Interview mit Ludger Beerbaum

Von Freitag bis Sonntag findet das 7. Longines Equestrian Beijing Masters im Olympiastadion in Peking statt. Die deutsche Reitsport-Ikone Ludger Beerbaum ist seit der ersten Auflage als Co-Organisator dabei und verrät im Interview, wie sein Engagement in China begann, welche Herausforderungen der chinesische Reitsport in Zukunft meistern muss und was die Zuschauer am Wochenende erwartet.

Herr Beerbaum, sie sind nun bereits seit mehr als zehn Jahren in Chinas Pferdesportmarkt involviert. Wie kam es überhaupt dazu?

Ludger Beerbaum: Der erste Kontakt kam im Jahreswechsel 2005/2006 zustande, also zwei Jahre vor den Olympischen Spielen in Peking. Damals hat mich die chinesische Reisport-Föderation angesprochen und um Unterstützung dabei gebeten, ein Reiter-Team für die Olympischen Spiele aufzubauen. Immerhin war China als Gastgeberland vorqualifiziert und das wollten sie auch nutzen. Zwei Jahre waren für ein solches Vorhaben natürlich ein ambitionierter Zeitrahmen, aber letztendlich kam ein Team zustande und so begann unsere Zusammenarbeit.

» Weiterlesen

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

The Bird’s Nest, the Olympic Stadium in Beijing/China | Foto: Copyright Longines Equestrian Beijing Masters/Arnd Bronkhorst

Peking heißt die besten Reiter der Welt zum 7. Longines Equestrian Beijing Masters Willkommen

Vom 13. bis 15. Oktober findet im Bird‘s Nest, dem Olympiastadion von Peking, das Longines Equestrian Beijing Masters 2017 statt. Auch in der inzwischen siebten Auflage ist das Turnier seinem außergewöhnlichen Konzept treu geblieben: Die besten Reiter Chinas treten gegen internationale Topreiter an. Höhepunkt ist der Longines Grand Prix am Sonntagnachmittag.

» Weiterlesen

Justine Tebbel drittplatziert im ersten CSIO Young Riders Grand Prix

Justine Tebbel drittplatziert im ersten CSIO Young Riders Grand Prix in Peking

Lisa Bongers (NL), Felix Koller (AU) und Justine Tebbel (GER) dominierten beim
großen Preis des CSIO J&Y China in Peking | Foto: Copyright En Garde Marketing GmbH

Justine Tebbel drittplatziert im ersten CSIO Young Riders Grand Prix in Peking

Einen schönen Abschlusserfolg feierte die 18jährige Vize Europameisterin bei ihrem ersten Turnierstart in China. Nachdem die deutsche Mannschaft am Vortag mit etwas Pech leider keinen Podestplatz erreichen konnte, freute sich Justine Tebbel umso mehr über ihren Erfolg im Einzel Grand Prix.

» Weiterlesen

Weltpremiere für Nachwuchsreiter in China

Weltpremiere für Nachwuchsreiter in China

Justine Tebbel, Jörg Carstensen (Teamchef), Teike Carstensen und Henry Delfs vertreten – die deutschen Farben beim allerersten CSIOJ+Y in China | Foto: Copyright En Garde Marketing GmbH

Weltpremiere für Nachwuchsreiter in China

Am Wochenende, nämlich vom 30. September bis zum 01. Oktober 2017, startet eine einzigartige Premiere in Asien, denn das erste CSIOJ+Y, ein Nationenpreisturnier für die internationalen U21-Reiter, in China wird sein Debut geben.

Auch ein topbesetztes deutsches Team ist nach persönlichem Austausch zwischen Turnierchef Volker Wulff (EN GARDE) und Sönke Lauterbach (Generalsekretär der Deutschen Reiterliche Vereinigung) der Einladung gefolgt.

» Weiterlesen

Jetzt zählt´s – Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

Jetzt zählt´s - Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

Der Gewinner der zweiten Etappe, Kenneth Cheng, Zweitplatzierter Xiakejia Wopa (links) und dem Drittplatzierten Ruiji Liang (rechts) | Foto: Copyright En Garde Marketing GmbH

Jetzt zählt´s – Das Finale der Longines FEI World CupTM Jumping

China League steht an

In wenigen Wochen, genauer gesagt vom 05. – 08. Oktober wird zum bereits siebten Mal die Frage beantwortet werden können: Welcher chinesischer Reiter schnappt sich die Startgenehmigung beim FEI World Cup Final und fliegt nächstes Jahr nach Paris? Dabei zeichnet sich aktuell ein Fünfkampf ab: Der führende Da Rima hat mit 33 Punkten gerade einmal einen Zähler mehr als seine zwei schärfsten Verfolger Kenneth Cheng und Ruiji Liang. Auch der Vierte im Bunde, Wopa Xiakejia, liegt mit 30 Punkten noch in aussichtsreicher Position. Da es beim Finale im Oktober um das 1,5-fache der normalen Punkte geht, hat selbst der fünftplatzierte Liu Tongyan noch gute Chancen auf den Gesamtsieg.

» Weiterlesen