Hochspannung am Finaltag

Sportliche Höhepunkte und Unterhaltung für die ganze Familie

Auch am letzten Tag freuten sich die Akteure über große Zuschauerresonanz. Tolle Stimmung, viel Sonnenschein und sportliche Höchstleistungen in allen Disziplinen – der Sonntag war ein rundum gelungener Schlusspunkt des 65. Oldenburger Landesturniers.

Der Final-Sonntag begann auf D2 mit den Finalprüfungen der vier-, fünf- und sechsjährigen Dressurpferde. Den Abschluss bildete dann das Finale des Rasteder Championats der Jungen Dressurpferde, eine Dressurprüfung der Klasse S auf St. Georg-Niveau, die Lina-Sophie Böckmann vom RFV Langförden mit Easy Fellow für sich entschied.

Auf D1 ging es zwischen Intermediaire I und Grand Prix für die Finalisten des Talentförderpreises um die endgültige Rangierung. Hier siegte Nele Osmers von der TG Bad Zwischenahn mit Amour.

Am Nachmittag kamen die kleinen Besucher voll auf ihre Kosten: Der beliebte Familiennachmittag bot neben Ponyreiten und Trampolinspringen vielfältige Attraktionen für die Jüngsten und erfreute sich großen Zuspruchs.

Das Finale im Rasteder Championat der Jungen Springpferde war die erste Prüfung des Tages auf dem Hauptplatz. Im Anschluss waren noch einmal die Vierspänner an der Reihe: Nachdem sie am Vormittag bereits ihre dritte Teilprüfung, das Hindernisfahren auf D3 absolviert hatten, trafen die fünf besten Fahrer noch einmal auf dem Hauptplatz aufeinander. Das Finale des Rasteder Viererzug-Championats war ein kombiniertes Hindernisfahren mit Geländehindernissen.

Es folgte das Finale der mittleren Tour und des Kombinierten Hindernisfahrens der Vierspänner, bevor das Ponyspiel-Finale den Schlosspark zum Beben brachte.

Nach der Ehrung der Oldenburger Meister in der Vielseitigkeit waren noch einmal die Ponys dran, diesmal mit dem rasanten Ponyrennen, bevor die Finalisten des Talentförderpreises Springen in den Parcours gingen. Hier konnte sich Sarah Marcotte vom PSV Löningen-Ehren mit Monarch an die Spitze setzen. Als letze Prüfung des Tages war der Große Preis, eine Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen, springsportlicher Höhepunkt des Tages und des gesamten 65. Oldenburger Landesturniers. Sieger in dieser Prüfung wurde Patrick Döller mit Chatinue vom RV Oldenburger Münsterland.

Quelle: Renn- und Reitverein Rastede e.V.