Henrike Ostermann gewinnt den Preis des Clubs Deutscher Springreiter

Foto: Alexander Marx - Henrike Ostermann gewinnt den Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V. Und auch das letzte Springen am Samstag geht an eine Reiterin aus Westfalen: Henrike Ostermann ist die Beste im Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V.. Von links: Jan Wernke, Vorsitzender des Club Deutscher Springreiter, und ALRV-Aufsichtsratsmitglied Peter Weinberg gratulieren der Siegerin Henrike Ostermann

„Er hatte eine kleine Auszeit“, erzählt Henrike Ostermann über ihren 13 Jahre alten Wallach Carinjo

„Dass er mir nun heute Abend hier den Sieg schenkt, macht mich unheimlich glücklich.“ Und dieser Erfolg war keineswegs selbstverständlich. 36 Pferd-Reiter-Paare stellten sich den Anforderungen im Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V. – nur drei schafften es in Stechen. „Der Parcours war wirklich anspruchsvoll“, so die amtierende Deutsche Meisterin der Jungen Reitern, die mit ihrem Sportpartner in der festlich geschmückten Albert-Vahle-Halle alle Anforderungen souverän zu meistern wusste. Hinter dem 19-Jährigen Talent vom RV Löningen-Böen-Bunnen kamen Alina Sparwel auf Ma Petite und Johann Greve mit Caressina auf die Plätze zwei und drei.

S10: Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V.

Springprüfung Kl. S** mit Stechen – 2. Qualifikation für den Großen Preis Junge Reiter