Hendrik Dowe macht Gahlen 2019 interessant

Hendrik Dowe macht Gahlen 2019 interessant
Abgehoben haben Hendrik Dowe und Firth of Tay - Sieger der ersten Springpferdeprüfung bei Gahlen 2019

Die Nachwuchspferde hatten es den ersten Besuchern angetan.

Die gerade fünf, bzw. sechs Jahre alten Springpferde lockten am ersten Turniertag bei Gahlen 2019 in die Reithalle an der Nierleistraße und offenbarte zudem, wer vielversprechenden Pferdenachwuchs für den Sport im Stall stehen hat. Hendrik Dowe aus Heiden gewann mit dem Hannoveraner For Pleasure-Sohn Firth of Tay die Springpferdeprf. Kl. A**. Außerdem gewann er mit dem sechs Jahre alte Coco Magic einen vierten Platz in der Springpferde-L. Darüber hinaus holte er auch noch einen zweiten und dritten Platz in der L-Prüfung der fünf Jahre alten Pferde.

“Schön gemacht” – die Reithalle

Gahlen zählt zu den ersten Turnieren im gerade angebrochenen neuen Jahr, die diese Springpferdeprüfungen in der vollständig dekorierten Halle anbieten und diese Parcourserfahrungen sind hochwillkommen. Judith Emmers (Goch), einst Bereiterin im Stall Ahlmann, nutzte die Nachwuchspferdeprüfungen ebenso wie Johannes Ehning aus dem nahe gelegenen Borken.

Gleich danach wurde es höher, weiter und breiter in der Halle des RV Lippe-Bruch Gahlen, der sein 25. Hallenturnier feiert und dabei mehr Platz bietet. Optisch macht die vollständig ausgebaute “1. Etage” oberhalb der Stehplätze mächtig was her, die Besucher haben mehr Platz durch die frei gewordene kurze Hallenseite gegenüber gewonnen.

Mit 200 Helferinnen und Helfern im Einsatz

Vereinschefin Christiane Rittmann und ihre Mitstreiter bekamen viele Komplimente, mussten allerdings auch Fragen beantworten, weil sich die Eingangssituation um mehrere Meter verschoben hat, andererseits nun zwei Durchgänge zur Halle den Besucherstrom entzerren. Spätestens am Samstag, wenn der Große Preis der Automobilgruppe Köpper lockt, für den 42 Nennungen eintrafen, wird sich das zeigen. Der RV Lippe-Bruch Gahlen ist gut gerüstet für viele Zuschauer, rund 200 Helfer aus dem Verein sind im Schichtdienst an den drei Turniertagen im Einsatz, etliche auch in der Vor- und Nachbereitung.

Starterliste und Ergebnisse hier