Haßmann gewinnt Championat – RFV Gustav Rau Westbevern mit 36. Triumpf in der Bauernolympiade

Haßmann gewinnt Championat - RFV Gustav Rau Westbevern mit 36. Triumpf in der Bauernolympiade

Toni Haßmann gewinnt mit Channing L das Championat von Münster, Springprüfung Kl. S*** mit Stechen | Foto: Copyright Ingo Waechter Images

Haßmann gewinnt Championat – RFV Gustav Rau Westbevern mit 36. Triumpf in der Bauernolympiade

Westfalens Pferdesportpublikum feierte seinen Sieger: Toni Haßmann aus Münster gewann mit Channing L den Preis der Sparkassen in Westfalen-Lippe, das Championat von Münster und das war ganz und gar nach dem Geschmack der Zuschauer – rauschender Applaus, Riesenjubel und der Sieger kurvte entschlossen und schnell im nagelneuen Mitsubishi ASX durch die Halle Münsterland. Das Championat war die vorletzte Chance zur Qualifikation für die MITSUBISHI MOTORS Masters League, deren Finale in etwas mehr als einem Monat in Dortmund stattfindet.

Live dabei waren außerhalb der Halle auch die TV-Zuschauer von Telekom Entertain TV, die zusätzlich mit Interviews im Studio auf dem Laufenden gehalten wurden, einen sehr zufriedenen Toni Haßmann erlebten und eine aufgeräumte Katrin Eckermann. Die Springreiterin aus Füchtorf eroberte Platz drei mit dem acht Jahre alten Cornwall hinter dem jungen Iren Jonathan Gordon auf Kalence Flying, der sich im Mai letzten Jahren erst nahe Emsdetten selbstständig gemacht hat.

Stolz auf die Pferde

Seinen Bruder Felix habe er gern nach Basel reisen sehen, ließ Toni Haßmann lachend wissen „sonst wäre ich hier am Ende noch Zweiter gewesen. Das Championat fehlt mir noch in der Liste der Prüfungen, die ich mal gewinnen wollte.“ Auf dem zehn Jahre alten Channing L kommen in den Folgemonaten noch mehr Aufgaben dieser Art zu. „Er wird jetzt von Turnier zu Turnier besser“, beobachtet Haßmann, der Jonathan Gordon schon mal gratuliert hatte zu seiner schnellen Runde im Stechen. „ich habe nicht geglaubt, dass das besser geht“, so der Sieger, „habe dann aber eine ideale erste Hälfte im Parcours erwischt.“

Gordon sah es völlig gelassen. Im September 2017 erst bekam er die neun Jahre alte Kalence Flying in Beritt. „Sie hatte überhaupt keine Erfahrung, nicht genug Training und ich hätte damals nicht geglaubt, dass ich im Januar in Münster hier sitzen würde als Zweitplatzierter im Championat.“ Gordon ist 18-jährig aus Irland nach Süddeutschland gekommen, war Stipendiat der Young Riders Academy, trainiert hin und wieder mit Franke Sloothaak und lebt mit seiner Freundin Andrea Hoppe nahe Emsdetten.

Ein breites Lächeln und überschwängliches Lob gab es auch für Cornwell von Katrin Eckermann (Füchtorf). Die Amazone, die als einzige Frau bislang den Großen K+K Preis für sich entscheiden konnte, war vor allem deshalb so zufrieden „weil er schon so beschaffen ist, dass man ihn erstmal auf seine Seite bekommen muss, dann kämpft er auch für einen“. Zehn von 38 Paaren eroberten das Stechen des Championats, das seit vielen Jahren von den Westfälisch-Lippischen Sparkassen begleitet wird. „Wir sind seit fast 50 Jahren Partner des Reitturniers in der Halle Münsterland“, unterstrich Jürgen Wannhoff, Vizepräsident der Westfälisch-Lippischen Sparkassen voller Stolz. Das Engagement beim K+K Cup werden auch künftig fortgesetzt.

RFV Gustav Rau Westbevern gelingt 36. Sieg

Kein Verein konnte so oft triumphieren: Der RFV Gustav Rau Westbevern gewann erneut den Mannschaftswettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster im Karl-Gessmann-Gedächtnispreis und damit die legendäre „Bauernolympiade“. Dabei hatte es ganz so ausgesehen, als bleibe diesmal „nur“ der dritte Platz. Eine ganz junge Mannschaft führte Tanja Alfers in den Wettkampf – die jüngste Teilnehmerin gerade mal 16 Jahre alt. Das „Küken“ erwies sich als nervenstark, die Malaise aus der Mannschafts-Dressurkür war abgehakt und im letzten Teilwettbewerb Springen lief es gut für Westbevern. Dass die Seriensieger erneut triumphierten, ist auch dem Umstand geschuldet, das die führenden RV St. Georg Saerbeck und RFV Nienberge-Schonebeck im Springen „Federn lassen“ mussten. Sowas kann passieren und „zusammen gerechnet“ wird eben erst nach allen Teilprüfungen. Nienberge-Schonebeck wurde Zweiter hinter Westbevern, Platz drei eroberte der RFV Roxel, Saerbeck rutschte auf Platz acht ab.

Haßmann gewinnt Championat - RFV Gustav Rau Westbevern mit 36. Triumpf in der Bauernolympiade

Helen Langehanenberg mit Damsey | Foto: Copyright Ingo Waechter Images

Europameisterin „rockt“ die Messehalle Nord

Die Messehalle Nord barg für die Dressurfans das Wiedersehen mit dem EM-Traumpaar Helen Langehanenberg (Billerbeck) und Damsey FRH. Die zierliche Mannschafts-Europameisterin und der inzwischen 16 Jahre alte Hannoveraner gewannen Teil I des LVM Dressurchampionats souverän mit 78, 08 vor ihrer EM-Kollegin Dorothee Schneider (Framersheim) mit Faustus und Anabel Balkenhol mit Heuberger TSF. Faustus und Heuberger TSF zählen noch zur jüngeren Garnitur Pferde, „klopften“ jedoch schon nachdrücklich im Grand Prix-Sport an…

Das LVM Dressurchampionat ist das absolute Glanzlicht des Dressurprogramms beim K+K Cup und wird ergänzt durch Prüfungen und Serien wie den DERBY Dressage Cup und den Preis der Zukunft.

Ergebnisübersicht K+K Cup

27 Preis der Sparkassen in Westfalen-Lippe, Championat von Münster, Springprüfung Kl. S*** mit Stechen, 2. Qualifikation Großer K+K Preis von Münster, Qualifikation zur MITSUBISHI MOTORS Masters League, Spendenübergabe der A.S.I. Wirtschaftsberatung AG an die Uniklinik Münster, Fahrzeug für den Sieger aus dem Hause MITSUBISHI MOTORS, Wertung zum AGRAVIS Zukunftspreis für Teilnehmer U 25

1. Toni Haßmann (Zucht- Reit u. Fahrverein Lienen e.), Channing L, 0 SP/31.06 sec; 2. Jonathan Gordon (Irland), Kalence Flying, 0/31.44; 3. Katrin Eckermann (RV Kranenburg u.Umg.), Cornwell 8, 0/40.51; 4. Hendrik Zurich (LZRFV Gronau e.V.), Aurelia 43, 4/30.42; 5. Markus Renzel (RFV Alt Marl e.V.), Stella 981, 4/37.19; 6. Jasper Kools (RV Oldenburger Muensterland e.V), Chatto 4, 8/33.34

82. Mannschaftswettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster, „Bauernolympiade“ – Karl-Gessmann-Gedächtnispreis

1. RFV Gustav Rau Westbevern, Reitlehrerin Tanja Alfers, 94,90 Punkte
2. RFV Nienberge-Schonebeck, Janina Dauke/ Sabrina Geßmann, 93,77
3. RFV Roxel, Karin Rchter 91,98
4. RFV Münster-Sprakel, Bettina Kappelhoff, 90,20
5. RFV Hiltrup/ RV St. Hubertus Wolbeck, Henrike Sommer/ Vanessa König, 90,07
6. RV Albersloh, Michaela Homann-Niehoff/ Andrea Niebling, 89,80

02 Preis der WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN, Komb. Prüfung Kl. A**, Einzelwertung im Komb. Mannschaftswettkampf – Siegerehrung –

1. Melanie Geßmann (RFV Nienberge-Schonebeck e.V.), Ryano 3, Wertnote 9.083;
2. Melanie Jankord (RV St.Georg Saerbeck e.V.), Saladin 52, 8.833;
3. Clara Grosse Beckmann (RFV 1876 Amelsbüren e. V.), Feine Dame 59, 8.825;
4. Claudia Pohlmeyer (RFV Handorf-Sudmühle e. V.), Fairplay 44, 8.650;
5. Vanessa Bölting (RFV Zum Rieselfeld Münster e.V.), Carlson B 2, 8.625;
5. Kathrin Hufelschulte (RFV Roxel e.V.), Riccia 4, 8.625

04 Preis der STADT MÜNSTER und der Gestüt Neuenhof KG, Springprüfung Kl. A** 3. Teilprüfung „Mannschaftswettkampf“ um die Wanderstandarte der Stadt Münster – Karl-Gessmann-Gedächtnispreis –

(1.Abt.)

1. Lina Mersjann (RFV Greven e.V.), Chiquita W, 0 SP/47.02 sec;
2. Vanessa Bölting (RFV Zum Rieselfeld Münster e.V.), Carlson B 2, 0/48.58;
3. Clara Grosse Beckmann (RFV 1876 Amelsbüren e. V.), Feine Dame 59, 0/50.03;
4. Constanze Bölling (RFV Nienberge e.V.), Carlson 112, 0/50.60;
5. Verena Beckamp (RFV Rinkerode e.V.), Raffaelo 36, 0/51.67;
6. Tanja Krevert (ZRFV Bösensell e. V.), Corado 107, 0/52.20

(2.Abt.)

1. Kathrin Hufelschulte (RFV Roxel e.V.), Riccia 4, 0 SP/47.17 sec;
2. Nadine Hempe (RFV Nienberge e.V.), A Little Dream K, 0/48.93;
3. Nina Priwall (RFV 1876 Amelsbüren e. V.), Rock Synderella, 0/50.47;
4. Sonja Köster (RV St. Hubertus Wolbeck e. V.), Lavinya 3, 0/50.94;
5. Sophia Rösmann (RFV Havixbeck-Hohenholte e.V.), Daytona 61, 0/52.18;
6. Claudia Pohlmeyer (RFV Handorf-Sudmühle e. V.), Fairplay 44, 0/52.28

24 Preis der Sportpferde Christian Glanemann, Sassenberg-Füchtorf und Springprüfung – Kl. S**, Richtv. 501.A.1 (Fehler/Zeit), Qualifikation für den „Siegerpreis Mittlere Tour“

1. Jana Wargers (RFV Greven e.V.), Afrah 4, 0 SP/49.85 sec;
2. Julius Reinacher (RV Osterwick e.V.), Goodith, 0/50.46;
3. Michael Symmangk (RFV von Lützow Herford e. V.), Lady Tiffany 4, 0/51.13;
4. Stefan Engbers (RFV Südlohn-Oeding e. V.), MB Airborne Magic, 0/51.58;
5. Andrea Hoppe (RV St.Georg Münster e.V.), Slanelough Ultimatum, 0/52.19;
6. Alexander Gerdener (RV Laer e.V.), Imagine 12, 0/52.58

41 Preis der LVM Versicherung, LVM Dressurchampionat, Grand Prix de Dressage

1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Damsey FRH , 78,08 Prozent,
2. Dorothee Schneider (Framersheim), Faustus 75,14,
3. Anabel Balkenhol (Münster), Heuberger TSF 74,60,
4. Ingrid Klimke (Münster), Franziskus 73,50,
5. Marcus Hermes (Appelhülsen), ZINQ Cabanas FH 72,50,
6. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH 72,42

43 Dressurprüfung Kl.M**, Qualifikation Preis der Zukunft Junioren
gegeben von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung – Einlaufprüfung –
Aufgabe: FEI Junioren Mannschaftswertung 2017 (auswendig)

1. Linda Erbe (Krefeld/Förderkreis Dressur Neuss e.V.) auf DSP Fierro 833.00
2. Sophie Reef (Bad Bentheim/RUFV Samern e.V.) auf Rue Noblesse 788.50
3. Liselott Marie Linsenhoff (Kronberg/Frankf.Turnierst.Schw.Gelb e.V.) auf Danönchen OLD 781.00
4. Nane Grunwald (Bad Essen/RUFV Bad Essen) auf Sülberg 779.50
5. Inga Katharina Schuster (Frankfurt/RSG Fichtenhof Bad Homburg) auf Nymphenburgs Rockstar 774.00
6. Elisabeth von Wulffen (München/RA München e.V.) auf Dancing World 769.50

17 Dressurprüfung Kl. S**, Preis des Reitsportzentrum Massener Heide
Finale der Prfg. Nr. 16 dieser Ausschreibung, Aufgabe: Intermediaire I, 2017 (auswendig)

1. Sabrina Geßmann (Münster/RFV Nienberge-Schonebeck e.V.) auf Senegal 43 837.00
2. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen/RFV Mesum e.V.) auf Romano 80 823.50
3. Claire-Louise Averkorn (Nottuln/ZRFV Appelhülsen e.V.) auf Condio B 808.00
4. Petra Middelberg (Glandorf/Zucht- Reit u. Fahrverein Lienen e.) auf Bodyguard WF 807.00
5. Christian Gesing (Essen/RV Niederwenigern e.V.) auf Dynastie 104 798.50
6. Carina Bachmann (Iserlohn/Landw. RV Kalthof e.V.) auf Contador 25 797.50

16 Dressurprüfung Kl.S*, Preis der Hengststation Rüscher-Konermann, Greven
Ehrenpreis gegeben von Goldschmiede Sabine Baßler, Menden, Qualifikation für Prfg. Nr. 17 dieser Ausschreibung, Aufgabe: S3 (auswendig)

1. Stefanie Wolf (Voerde/RV Krüsterhof Voerde e.V.) auf For Comtess Royal 926.50
2. Petra Middelberg (Glandorf/Zucht- Reit u. Fahrverein Lienen e.) auf Bodyguard WF 908.50
3. Petra Stroetmann (Münster/RV St. Hubertus Wolbeck e. V.) auf Damon’s Divarouge 908.00
4. Claire-Louise Averkorn (Nottuln/ZRFV Appelhülsen e.V.) auf Condio B 898.50
5. Christian Gesing (Essen/RV Niederwenigern e.V.) auf Dynastie 104 892.50
6. Niklaas Feilzer (Kamp-Lintfort/RFV Graf von Schmettow Eversael) auf Cassiopaya 10 888.00

34 Dressurprüfung Kl. S***, DERBY Dressage Cup
Gleichzeitig Qualifikation zum Finale DERBY Dressage Cup, Aufgabe: Intermediaire B, 2017 (auswendig), Gerte erlaubt

1. Katharina Hemmer (Erwitte/RV Altenautal e.V.) auf Don Angelo 4 869.00
2. Maike Mende (Nordwalde/RV St. Hubertus Wolbeck e. V.) auf Da Vincerico 868.50
3. Sabrina Geßmann (Münster/RFV Nienberge-Schonebeck e.V.) auf Donavan 39 847.50
4. Annika Gutjahr (Steinheim/RC Sonnenhof Murr) auf Sunny Girl G 823.50
5. Mareike Flege (Königslutter/RFV Königslutter u.U. e.V.) auf Walentina 22 822.50
6. Florine Kienbaum (Ostbevern/LZuRV Bergische Höhen) auf Dorincourt 4 821.00

35 Dressurprüfung Kl. S***, Preis der P&M Cosmetics GmbH & Co.KG
– Dermasence Medizinische Hautpflege – Aufgabe: Intermediaire II, 2017 (auswendig), Gerte erlaubt

1. Marcus Hermes (Billerbeck/ZRFV Appelhülsen e.V.) auf Abegglen FH 822.00
2. Helen Langehanenberg (Billerbeck/RV St.Georg Münster e.V.) auf Annabelle 110 813.50
3. Jill de Ridder (Aachen/RFV Hof Rossheide) auf Whitney 341 787.50
4. Lena Waldmann (Werder/PferdeSV Reitakademie Werder e.V.) auf Fiderdance 769.50
5. Philipp Hess (Reinhausen Gleichen/RV Hof Bettenrode e. V.) auf Ruwina 3 763.50
6. Daniela Hacheney (Unna/RV Fritz Sümmermann Fröndenberg e.) auf Dalai rubin S 748.50

37 St.Georg Special*, Preis des Hotel-Restaurant Münnich
Qualifikation für die Prfg. Nr. 38 dieser Ausschreibung, Aufgabe: S5 (St. Georg Special), auswendig, Gerte erlaubt

1. Stefanie Wolf (Voerde/RV Krüsterhof Voerde e.V.) auf Saphira Royal 2 886.00
2. Kira Wulferding (Wildeshausen/RFV Holzhausen u.U.e.V.) auf Bohemian Rhapsodie 2 881.00
3. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen/RFV Mesum e.V.) auf Daley Thompson 866.00
4. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen/RFV Mesum e.V.) auf Herakles 29 840.00
5. Anabel Balkenhol (Rosendahl/RV St.Georg Münster e.V.) auf Crystal Friendship 831.50
6. Kira Laura Soddemann (Coesfeld/ZRFV Coesfeld-Lette e. V.) auf Django 350 817.50

45 Dressurprüfung Kl.S*, KANTRIE REITSPORT – Preis der Raiffeisen-Märkte
Einlaufprüfung „Preis der Zukunft“ – Junge Reiter, Aufgabe: FEI Junge Reiter Mannschaftswertung 2017, auswendig

1. Alexa Westendarp (Wallenhorst/RUFV Rulle) auf Der Prinz 4 817.50
2. Paulina Holzknecht (Solingen/Reitsportteam Leichlingen/Witzhelde) auf Wells Fargo 14 817.00
3. Lia Welschof (Paderborn/RFV Hövelhof e.V.) auf Don Windsor OLD 813.00
4. Rebecca Horstmann (Ganderkesee/RV Ganderkesee) auf Friend of mine 2 805.50
5. Ann-Sophie Lückert (Bad Zwischenahn/TG Bad Zwischenahn) auf Fairmont 10 800.50
6. Alexa Westendarp (Wallenhorst/RUFV Rulle) auf Four Seasons 18 796.50

K+K Cup – Junge Pferde in Top-Form

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Presse Escon Marketing
i.A. Marie Büssing