Hardenberg bebt – Markus Beerbaum gewinnt die Goldene Peitsche

Hardenberg bebt - Markus Beerbaum gewinnt die Goldene Peitsche

Sie waren schlichtweg “aus dem Häuschen”, die Besucher des Hardenberg Burgturniers.

Mit Markus Beerbaum, der in Adelebsen ganz in der Nähe des traditionsreichen Hardenberg Burgturniers aufgewachsen ist, gewann ein Reiter, den man in der Region als “einen von uns” klassifiziert. Entsprechend groß war der Jubel auf den Tribünen über die 37,22 Sekunden schnelle und fehlerfreie Runde mit der Stute Charmed. Und entsprechend stolz war der Sieger, der fröhlich die “Goldene Peitsche” in die Höhe reckte. Die prestigeträchtigste Entscheidung des Hardenberg Burgturniers markierte den Höhepunkt der Veranstaltung, die mit rund 37.500 Besuchern überaus erfolgreich war.

Ein Familienerfolg, denn die Stute gehört Tochter Brianne, die aufgeregt hopsend an der Hand von Mama Meredith Michaels-Beerbaum das Stechen verfolgte. Überhaupt das Stechen – das war von feinster und spannendster Machart, als hätte Alfred Hitchcock Regie geführt. Sieben Paare hatten das Stechen des Großen Preises der Gräflich von Hardenberg`schen Kornbrennerei und des Glaswerkes Ernstthal erreicht und einer war schneller als der andere. Bis Markus Beerbaum mit der zehn Jahre alten Fuchsstute Charmed die Bestmarke setzte, an die auch Championatssieger Marcus Ehning (Borken) mit Cristy nur bis auf sechs-hundertstel Sekunden herankam.

“Sie ist grundschnell, sie will immer vorwärts und es hat ein klein wenig länger gedauert, bis wir diesen Vorwärtsdrang in kontrollierte Bahnen gelenkt bekamen”, so Beerbaum über seine Sportpartnerin. Ein besonderer Erfolg sei es für ihn, räumte der 47-jährige Springreiter ein, denn “ich war schon als Junge hier beim Turnier, ich habe schon oft versucht sonntags zu gewinnen und irgendwas hat immer gefehlt.” Für Markus Beerbaum ist Nörten-Hardenbergs Turnier immer auch eine Begegnung mit der Vergangenheit. “Am Samstagabend war mein bester Schulfreund hier und wir haben zusammen gesessen und geredet – manchmal erkenne ich auch den einen oder anderen nicht sofort – das ist mir dann peinlich”, so der Springreiter, “aber es ist schön, immer wieder hierher zu kommen.”

“Ich konnte nichts besser machen, er war einfach schneller”, urteilte der zweitplatzierte Marcus Ehning und gratulierte seinem Kollegen zum Erfolg. Überhaupt nicht unzufrieden, sondern sehr stolz war Maurice Tebbel als Dritter mit Don Diarado. “Ich bin augenblicklich in einer sehr guten Situation, weil ich mit Don und mit Chaccos Son zwei richtig gute Pferde zur Verfügung habe und der Familie Müter sehr dankbar bin, das sie beide Pferde für mich gesichert hat”.

Die drei Besten der Prüfung und der viertplatzierte Mario Stevens (Molbergen) mit Credo haben sich direkt für das Finale der MITSUBISHI MOTORS Masters League in Dortmund im März 2019 qualifiziert. Markus Beerbaum drehte mit Tochter Brianne und dem stellvertretenden Marketingleiter Henrik Leuijendijk im neuen Mitsubishi ASX eine schnelle Runde über den Turnierplatz. Frage von Tochter Brianne nach der Probefahrt: “Wann kommt denn nun das neue Auto?”

Steffen Eikenkötter führt weiter im AGRAVIS-Zukunftspreis

Der AGRAVIS-Zukunftspreis für junge Talente bis 25 Jahre machte nach dem Auftakt in Münster auch beim Hardenberg Burgturnier Station und gab in drei renommierten, internationalen Prüfungen talentierten junge Reiterinnen und Reiter die Chance aufzutrumpfen. Steffen Eikenkötter konnte seine Führung aus Münster behaupten, allerdings hat Maurice Tebbel mit seinem zweiten Platz im Großen Preis einen großen Sprung nach vorn gemacht und ist dem mit 86 Punkten führenden Eikenkötter dicht auf den Fersen… Tebbel rangiert nun im Nachwuchspreis auf Platz zwei mit 77 Punkten.

Überraschung für Carl Graf von Hardenberg

Insgesamt 40 Turniere hat es seit 1955 auf dem Hardenberg gegeben, seit 25 Jahren zeichnet sich Carl Graf von Hardenberg mit seiner Familie für die Traditionsveranstaltung verantwortlich. Und das ist wörtlich zu verstehen, denn Schwestern, Brüder, Söhne, Töchter, Neffen und Nichten – alle übernehmen ganz selbstverständlich Aufgaben beim Turnier. Der Vize-Präsident Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), Dr. Harald Hohmann, sprach den Familienchef direkt vor der Siegerehrung im Großen Preis – und für den Geehrten ziemlich überraschend – die Anerkennung der gesamten großen Reiterfamilie aus. Was die Familie Hardenberg mit ihren Helfern möglich macht, hat Auswirkungen für den gesamten Sport, denn ohne Veranstaltungen wie das Hardenberg Burgturnier sähe es um die Konkurrenzfähigkeit und Entwicklung des deutschen Reitsports im internationalen Vergleich deutlich schlechter aus.

Ergebnis Preis der Gräflich von Hardenberg`schen Kornbrennerei & des Glaswerkes Ernstthal, Internat. Weltranglistenprüfung mit Stechen (1,60 m)

1. Markus Beerbaum (Thedinghausen), Charmed 0/ 37,22
2. Marcus Ehning (Borken), Cristy 0/ 37,28
3. Maurice Tebbel (Emsbüren), Don Diarado 0/ 37,96
4. Mario Stevens (Cloppenburg), Credo 0/ 39,31
5. Guido Klatte jun. (Lastrup), Qinghai 0/ 40,65
6. Emile Karim Fares (Libanon), Captain Z 4/ 43,56