Grischa Ludwig belegt auf der „European-Futurity“ die Plätze eins, drei und fünf

Die Reise in den Süden zur „European-Futurity“ im italienischen Cremona hat sich für den baden-württembergischen Reiner Grischa Ludwig wahrlich gelohnt.

Im Top-Finallauf – Level 4 – belegte der 45-jährige Schwabe im Sattel von „Gunnanicya MM JB“, der im Besitz von Alexandra Schmitz steht, den dritten Platz – und mit „HA Whizzin Spark“ (Bes. Grey-Stone-Ranch) wurde er von den Juroren im Endklassement auf Rang 16 eingereiht.

Es siegte in dieser Abteilung Mirko Michili mit „SG Icetopman“. Mit seiner Wertung 220,5 verwies der Italiener Cira Baeck (Belgien, 219,5), Chef-Trainerin auf der CS-Ranch in Givrins, die „NF Shining Whiz“ aufgezäumt hatte, auf den Silberrang. Den folgenden Platz mussten sich drei Reiner mit einem 219er-Score teilen: Grischa Ludwig (Bitz) auf „Gunnanicya MM JB“ und Dominik Reminder (München) auf „Got My Baileys“ sowie Gennaro Lendi (Italien) auf „Showgirl Shining Gun“.

Insgesamt hatten sich 57 Teilnehmer für die vier Finalläufe (Level 1 – 4) qualifiziert. Mit seiner 219er-Wertung triumphierte der WM-Mannschaftsbronze-Gewinner von 2018 in Tryon (USA) Grischa Ludwig auf Basis L3 mit „Gunnanicya MM JB“. Außerdem wurde er mit der Note 214,5 auf Rang fünf mit „HA Whizzin Spark“ in der Ergebnisliste eingetragen. „Das war ein klasse Start in die Turniersaison 2019. Nach der Katastrophen-Saison des Vorjahres bin ich happy, dass ich diese Leistungen abrufen konnte. Es war für mich eine Erlösung. Meinetwegen hätte ich nichts dagegen, wenn es jetzt so weitergehen würde“, freute sich Grischa Ludwig über seine Erfolge in „bella Italia“.

Ergebnis Level 4:

1. Mirko Michili (Italien) mit SG Icetopman, Score 220,5
2. Cira Baeck (Belgien) mit NF Shining Whiz, 219,5
3. Grischa Ludwig (GER-Bitz) mit Gunnanicya MM JB, 219,0
3. Dominik Reminder (GER-München) auf Got My Baileys, 219,0
3. Gennaro Lendi (Italien) auf Showgirl Shining Gun, 219,0.

Level 3:

1. Grischa Ludwig (GER-Bitz) mit Gunnanicya MM JB, Score 219,0
2. Morey Fisk (Kanada) mit A Wallflower, 216,5
3. Giovanni Masi De Vargas (Italien) mit Bugs At Nite, 215,5
5. Grischa Ludwig (GER-Bitz) mit HA Whizzin Spark, 214,5
9. Nina Weber (Lill) (GER-Börsborn) mit SL Shine Chic Voodoo, 211,5
9. Stephan Rohde (GER-Hamminkeln) mit Eclipsolena, 211,5
12. Emmauel Ernst (GER-Windeck) mit BH Sailin Withatwist, 210,5.