Godolphin-Test für den “Galopper des Jahres”

Godolphin-Test für den “Galopper des Jahres”

7. Lauf der German Racing Champions League.

Die blauen Godolphin-Rennfarben des Herrschers von Dubai, Scheich Mohammed Al Maktoum, sind auf aller Welt bekannt. Auch die großen Rennen in Deutschland sind immer wieder das Ziel der „Blauen“, insbesondere natürlich die Prüfungen der German Racing Champions League. Nach dem Erfolg von Benbatl im Großen Dallmayr-Preis in München schickt sich nun der vierjährige Best Solution an im 128. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe 1, 2.400m, 175.000 Euro Preisgeld) am 12. August auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten, Punkte und Preisgeld nach England zu entführen.

Der vierjährige Hengst wird wie Benbatl von Saaed bin Suroor in Newmarket trainiert. Best Solution hat eine längere Rennpause hinter sich, nach dem er Anfang des Jahres mehrfach in Dubai gelaufen ist und dabei ein hoch dotiertes Handicap über 2.400m gewann. Doch das muss den vermutlichen Favoriten, den fünfjährigen Hengst Dschingis Secret, nicht schrecken.

Der Vorjahressieger und „Galopper des Jahres 2017“ hat seine alte Klasse wieder an der Hand. Im Gerling-Preis, dem Auftakt der Champions League-Rennserie, enttäuschte er als Letzter im Siebener-Feld. Doch ein zweiter Platz im Grand Prix de Chantilly und der Sieg im pferdewetten.de Großer Hansa Preis (beides Gr.2-Prüfungen) bügelten diese Scharte mehr als aus.

Champion Trainer Markus Klug, der im Vorjahr mit Abstand der erfolgreichste Trainer der Champions League war, hat mit Windstoß noch ein heißes Eisen im Feuer. Der Derbysieger von 2017 überzeugte bei seinem dritten Platz im Gr.1 Coronation Cup auf der englischen Derbybahn Epsom, war dann Vierter in Hamburg hinter seinem Stallgefährten Dschingis Secret.

Das aktuell führende Pferd der Champions League, Derby- und Unionssieger Weltstar, soll nach Aussage von Klug erst beim 8. Lauf der insgesamt 11 Rennen umfassenden Serie, im 146. Longines Großer Preis von Baden am 2. September in Baden-Baden wieder zum Zuge kommen. Dennoch dürfte der starke Dreijährige – der Derbydritte – Royal Youmzain die älteren Pferde testen. Er kann gegen starke Gegner wie Dschingis Secret und Best Solution seine Champions-Qualität beweisen.

Die endgültige Starterangabe für den Berliner Grand Prix erfolgt am Donnerstag 9. August – drei Tage vor dem Saison-Highlight der Rennbahn in Hoppegarten in ihrem 150. Jubiläumsjahr.