Girls Day – Ungarin gewinn EY-Cup in Wien

Girls Day - Ungarin gewinn EY-Cup in Wien

Eine junge Ungarin hat beim internationalen Reitturnier Arena Nova in Wiener Neustadt den EY-Cup gewonnen und damit unterstrichen, dass sie fest entschlossen ist, Salzburg und das Finale der U25-Serie zu erobern.

Zsofia Vandor war bereits in Lamprechtshausen erfolgreich, wurde dort Dritte und steht im Ranking des EY-Cups an vierter Position mit 55 Punkten.

Damen-Quartett an der Spitze

Den EY-Cup Grand Prix in Wiener Neustadt gewann die 23-jährige einstige EM-Teilnehmerin mit dem Holsteiner Quintus. Dem Paar gelang die einzige fehlerfreie Runde im Stechen des Zwei-Sterne-Springens Kl. S. Ohnehin schafften auch nur vier Paare den Einzug in diese Schlussrunde – vier Amazonen und ihre Pferde. Den Österreicherinnen Marie Christine Sebesta mir Kara Luna und JP`s Winzerin, sowie Josefina Goess-Saurau und Cassijo gelang neben der Siegerin der Sprung ins Stechen. Zsofia sprudelte förmlich über vor Begeisterung und Stolz und bekam das Lachen gar nicht mehr aus dem Gesicht.

Internationales Get-Together

Aus Japan, Deutschland, Österreich, Irland, Ungarn und Korea kamen die Teilnehmer des European Youngster Cup Jumping beim CSI Arena Nova, das eines der ersten Hallenturniere in Österreich ist. Schon die Qualifikation zum EY-Cup Grand Prix konnte Zsofia Vandor mit Quintus für sich entscheiden und platzierte sich auch in der Einlaufprüfung in Wiener Neustadt.

Jetzt geht es für Ungarns junge Vorzeigeamazone nach Salzburg. Der EY-Cup macht derweil noch in Chevenez in der Schweiz, in Lexington/ USA und Oldenburg Station.

Ergebnis EY-Cup Grand Prix, Internat. Springen (1,45m) mit Stechen
1. Zsofia Vandor (Ungarn), Quintus 0/ 38,20
2. Marie Christine Sebesta (Österreich), Kara Luna 4/ 37,37
3. Josefina Goess-Saurau (Österreich), Cassijo 8/ 41,57
4. Marie Christine Sebesta, JP`s Winzerin 13/ 54,98
5. Theresa Pachler (Österreich), Crizz 4/ 61,77 (Umlauf)
6. Valerie Wick (Österreich), Gijon van den Hunsberg 4/ 61,87