Generalvorschau – spannende vier Tage beim CHI Donaueschingen

Generalvorschau – spannende vier Tage beim CHI Donaueschingen

Vom 16.-19. August 2018 wird es wieder sportlich im wunderschönen Fürstlich Fürstenbergischen Schosspark Donaueschingen, denn das traditionelle Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg Gedächtnisturnier steht vor der Tür.

Der CHI Donaueschingen ist mittlerweile nicht nur Treffpunkt für die internationale Weltelite geworden, sondern besticht zudem durch seinen besonderen Mix aus sportlichen Höhepunkten und der vielseitigen Ausstellerwelt für die ganze Familie mit einem lehrreichem Aktionszirkel und dem Kinderland.

Der Auftakt am Donnerstag

Am Veranstaltungsdonnerstag (16.08.2018) wird bereits auf allen Plätzen Spitzensport geboten. Die Gespannfahrer messen sich ab 10 Uhr in den Dressurprüfungen, welche die erste Wertungsprüfung der Deutschen Meisterschaften sind. Ab 12 Uhr greifen die Dressurreiter ins Geschehen ein. Den Auftakt im Dressurviereck machen die Amateure, also diejenigen, die ihren Lebensunterhalt nicht mit dem Reitersport verdienen. Ab 15 Uhr gehen die Nachwuchspferde in der Qualifikation zur Finalqualifikation zum NÜRNBERGER Burg-Pokal der Dressurreiter 2018 an den Start und anschließend messen sich die Junioren im Viereck.

Um 17:30 Uhr wird das CHI Donaueschingen traditionell mit dem Festumzug durch die Donaueschinger Innenstadt eröffnet. Ein Highlight, das sich niemand entgehen lassen sollte. Auf dem Springplatz geht es bereits um 09:30 Uhr los. Neben den Geländeritten wird es in diesem Jahr eine kombinierte Wertung aus Springen und Gelände geben. Die Vielseitigkeitsreiter gehen zunächst vormittags im Springen an den Start und ab 18:30 Uhr starten die Nachwuchstalente unter dem Sattel in der Höveler Trophy ins Gelände. Um 20 Uhr findet dann das Highlight, die Geländeprüfung Kl. M präsentiert von der fischer Deutschland Vertriebs GmbH statt.

Freitag

Am Veranstaltungsfreitag (17.08.2018) wird auf allen Plätzen viel Action geboten.

Auf dem Springplatz werden unter anderem die 7-jährigen Nachwuchshoffnungen im Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG Heilbronn präsentiert. Zudem wird die erste Qualifikation für den Großen Preis ausgeritten. Der Ehrenpreis für den Sieger wird von Ricosta gestiftet. Am Abend kämpfen die regionalen Vereine im traditionellen Mannschaftsspringen um den Sieg. Durch schnelle spannende Runden und die riesen Fangemeinden wird die Prüfung zu einem echten Geheimtipp für alle Pferdesportbegeisterten – ein Eventerlebnis für jedermann! Schon seit Jahren wird diese Prüfung dankenswerterweise von der Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau tatkräftig unterstützt.

Die Gespannfahrer fahren im Hindernisfahren um Platzierungen. Die Prüfung zählt nicht für die Deutsche Meisterschaft aber zum Deutschen Fahrderby.

Auf dem Dressurviereck stehen am Freitag die Nachwuchspferde und -reiter im Fokus. Der Tag beginnt mit einem FEI Grand Prix für U25-Reiter und endet mit einer Ponydressurprüfung, welche die Qualifikation für die Kür ist. Die Nachwuchspferde sind in der Dressurpferdeprüfung Kl. L und der Einlaufprüfung zum LOUISDOR-Preis im Viereck unterwegs – einer Prüfung, welche talentierten Nachwuchspferden die Möglichkeit bietet behutsam auf den großen Sport vorbereitet zu werden.

Zudem ist der Veranstaltungsfreitag Kindertag. Alle Schulkinder und Kindergärten haben die Möglichkeit einen exklusiven Blick hinter die Kulissen zu erhalten!

Samstag

Am Veranstaltungssamstag (18.08.2018) stehen die ersten Finals im Zeitplan.

Auf dem Dressurviereck werden die Sieger der U21-Reiter, der Junioren und der U25-Reiter ermittelt, wobei für die U25 –Reiter erstmals eine Tour auf Grand Prix-Niveau ausgeschrieben ist.

Zudem qualifizieren sich die besten Nachwuchspferde zum NÜRNBERGER Burg-Pokal und der Grand Prix der großen Tour steht auf dem Programm. Am Abend ermitteln die Vereine der Region die Sieger in der Dressurkür Kl. A für Vereinsmannschaften, präsentiert von der BURGERGROUP. Im Springstadion werden am Nachmittag der Preis der Freunde- und Förderer und das Championat von Donaueschingen, welches von Ricosta präsentiert wird, ausgetragen. Das Championat ist zeitgleich die zweite Qualifikationsprüfung zum Großen Preis. Der Abend wird durch abwechslungsreiche Showbilder abgerundet.

Ein Highlight am Veranstaltungssamstag sind wahrlich die Marathonfahrten der Gespannfahrer. Die Prüfungen werden von der Straub-Verpackungen GmbH, sowie Christel und Günther Stegmann unterstützt. Die Gespanne sind im kompletten Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark unterwegs und fahren sogar durch die Brigach. Erstmals wird es eine gastronomische Versorgung für die Besucher an der Brigachdurchfahrt geben.

Sonntag

Der Veranstaltungssonntag (19.08.2018) steht ganz im Zeichen der Entscheidungen.

Die Deutschen Meisterschaften im Gespannfahren werden in der dritten Wertungsprüfung, dem Standardhindernisfahren, (Preis des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg + Schwarzwaldhof) entschieden. Es lohnt sich auf jeden Fall auf dem Fahrplatz vorbeizuschauen!

Im Großen Preis – S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis – geht es nicht nur um Prestige und Weltranglistenpunkte – der Sieger erhält einen nagelneuen MERCEDES CLA Coupé. Im Dressurstadion werden die Sieger im MEGGLE Preis – einem Grand Prix Special, den Ponyküren auf FEI-Niveau, sowie die Qualifikanten zum LOUISDOR-Preis ermittelt. Zudem können die Jüngsten ihr Können in den Jugendreiterprüfungen, der Ricosta-Trophy, zeigen.

Das Donaueschinger Publikum darf sich auf hochklassigen Sport in allen Disziplinen freuen. Viele Reiter werden den CHI Donaueschingen als letzte Generalprobe vor den Weltreiterspielen in Tryon (USA) nutzen.

ESCON-Marketing GmbH

i.A. Beena Taudor