EY-Cup – Spektakuläre Etappe in Nörten-Hardenberg

EY-Cup - Spektakuläre Etappe in Nörten-Hardenberg

Das Hardenberg Burgturnier zählt zu den begehrtesten Events im internationalen Reitsportkalender.

Vom 25. – 27. Mai trifft sich dort die Elite des Springsports und mittendrin ist die Generation EY-Cup. Das internationale Turnier ist die achte Etappe der internationalen Serie European Youngster Cup Jumping für Reiterinnen und Reiter bis 25 Jahre.

Dabei treten die jungen Kandidaten nicht in eigenen EY-Cup-Prüfungen an, sondern werden in die regulären Prüfungen integriert und für die Serie extra gewertet, so wie auch in Dortmund beim Signal Iduna Cup. Im Preis des Hardenberg Golf Resort am Freitag wird ganz klassisch auf Fehler und Zeit geritten und das EY-Cup Opening zelebriert. Die Qualifikation folgt am Samstagabend in der berühmten Gothaer Trophy, einem internationalen Springen mit Siegerrunde. Um Punkte für das Ranking und die direkte Qualifikation zum Finale des EY-Cups geht es dann am Sonntag im Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft, einer internationalen Zeitspringprüfung Kl. S.

Mit dabei ist zum Beispiel der einstige Europameister der Junioren, Guido Klatte jun. aus Lastrup und die 24-jährige Kendra Claricia Brinkop aus Warendorf. Der niederländische Nachwuchsreiter Kevin Jochems ist beim Hardenberg Burgturnier dabei und der US-Amerikaner Lucas Porter, Schüler des Doppel-Weltmeisters Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden. Die junge Generation misst sich in den internationalen Prüfungen mit Promis wie Marcus Ehning (Borken), dem “Rider of the Year” Markus Beerbaum (Thedinghausen) oder Vorjahressieger Felix Haßmann (Lienen).