Erster Finalsieger 2020 steht fest

Glückwunsch an Tobi Schwarz zum Youngster-Sieg.

Tobias Schwarz (GER) gewinnt mit dem Quintero x Capitol I-Nachkomme Con Quidam della Cava RB im Burger-Group Youngster-Finale der 7-Jährigen. Die Pätze Zwei und Drei gehen beide an Harm Lahde, einmal im Sattel von Oak Grove’s Desperado von Diamant de Semilly x Lux Z und Oak Grove’s Commander Bond von Comme Il Faut 5 x Lux Z.

24 Paare gingen in diesem mit 5.000 Euro dotierten Springen an den Sart, 11 von ihnen qualifizierten sich mit einem fehlerfreien Umlauf für das Stechen.

Glückwunsch an Sina Schütze (RV Lahr) zum Sieg in der Regio-Tour!

24 Paare gingen im heutigen zweiten Umlauf der Regio-Tour des Ortenauer Reiterrings in den Parcours. 12 von ihnen blieben fehlerfrei und erreichten das alles entscheidende Stechen. Die schnellste Runde gelang wie schon beim gestrigen Stilspringen Sina Schütze auf Amadeo S.

Zweite wurde Katharina Latz (RFV Legelshurst) auf Hummel, gefolgt von Anna-Marlena Zehnle (RV Lahr) auf Harley Quinn.

Voltige Lütisburg übernimmt die Führung in der Hilzinger Kür-Trophy der Voltigierer

Mit 8,294 Punkten setzen sich die Schweizer auf Acardi van de Kapel an der Longe von Monika Winkler-Bischofberger an die Spitze der sechs Teams.

Die Bronzemedaillengewinner der Europameisterschaften 2019 – Team Noroc aus Frankreich – liegen nach dem ersten Umlauf auf Platz Zwei, gefolgt vom Baden-Württemberger Team Pegasus Mühlacker. Voltige Tösstal (SUI), Vaulting Team Roy Rogers (NED) und La Cigogne (FRA) folgen af den Rängen 4, 5 und 6.

Heute treten die Teams um 13:00 Uhr in umgekehrter Startreihenfolge zum zweiten Umlauf an.

Zweiter Sieg für Timo Beck und Crianza im Finale Bronze-Tour

Nachdem er auch das gestrige Bronze-Springen für sich entscheiden konnte, sicherte sich Timo Beck (GER) auch den Preis von Breisgaufood und Müller-Fleisch und setzte sich auf der 10-jährigen Westfalenstute Crianza mit dem einzigen fehlerfreien Ritt im Stechparcours an die Spitze der 25 Teilnehmer. Lara-Marie Juraske (GER) und Good Live, das Siegerpaar vom Donnerstag, kam mit einem Abwurf auf Platz Zwei. Ebenfalls einen Abwurf hatte Romy Gronau vom RV Schutterwald auf Charmin Adlantus zu verzeichnen und wurde Dritte.

Félicitations à Edward Levy (FRA) et Starlette de la Roque – vainqueurs dans l’épreuve finale Gold-Tour

Der Franzose Edward Levy ritt mit der schnellsten fehlerfreien Runde im Stechen um den mit 25.400 Euro dotierten Preis der Tryba und Vitakraft zum Sieg und kassierte neben dem Preisgeld von 6.350 Euro einen Roller aus dem Hause Karcher. Zweiter wurde Josch Löhden (GER) auf Van Moor, vor Toni Haßmann (GER) und Darin Queen.

Neun Paare qualifizierten sich für das Stechen, fünf von ihnen blieben auch hier fehlerfrei.