Erneut Spitzenplatz für Österreich im EY-Cup

Erneut Spitzenplatz für Österreich im EY-Cup

Valeria Wick beim EY-Cup in Gorla Minora | Foto: Copyright EY-Cup

Erneut Spitzenplatz für Österreich im EY-Cup

Zweimal Österreich – das ist das Ergebnis des EY-Cup Grand Prix im italienischen Gorla Minore. Die 14. Etappe des European Youngster Cup Jumping endete mit dem Sieg von Valerie Wick mit Gijon van den Hunsberg vor ihrem österreichischen Landsmann und Überflieger Willi Fischer auf Colmar. Damit hat sich die 23-jährige Blondine, die 2015 auch zum EM-Aufgebot ihres Landes bei den Jungen Reitern zählte, den Finalstartplatz beim Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg gesichert. Will Fischer hat den schon längst „in der Tasche“, der junge Springreiter erlebt 2017 eine sagenhaft erfolgreiche Saison.

Auf dem dritten Platz folgte in Gorla Minore unweit von Monza die Slovenin Iza Vele mit Berlins Boy und dann kam schon die beste italienische Starterin, die 23-jährige Francesca Arioldi, Tochter des Nationapreisreiters Roberto Arioldi. „Francy“ saß im Sattel von Uno-Cento. Die junge Studentin – sie hat zuvor ihren Militärdienst bei der italienischen Luftwaffe absolviert – war eine von insgesamt 12 italienischen Youngstern im EY-Cup in Gorla Minore, das erstmals Gastgeber der U25-Serie war. Bis 2014 ritt Francesca auch Vielseitigkeiten, verlegte sich dann aber komplett auf den Springsport.

Siegerin Valerie Wick konnte bereits in Bratislava in diesem Jahr auf sich aufmerksam machen, dort gewann sie das Eröffnungsspringen des EY-Cups. Die 23-jährige teilt sich ihre Zeit auf zwischen Training mit Anton Martin Bauer und dem Jura-Studium in Wien. Seit 2008 zählt sie zum Team Equo RSZ und hat ihren Wallach Gijon van den Hunsberg selbst ausgebildet.

Im EY-Cup-Kalender folgen nun zeitgleich die Etappen im schweizerischen Chevenez und in Wien-Ebreichsdorf, im US-amerikanischen Lexington geht es am Ende der Monats um EY-Cup-Finalplätze und die letzte Station vor dem Finale bildet der AGRAVIS Cup in Oldenburg im November.

Ergebnis EY-Cup Grand Prix Gorla Minore, Springen (1,45m) m. Stechen

1. Valerie Wick (Österreich), Gijon van den Hunsberg 0/ 42,29
2. Willi Fischer (Österreich), Colmar 4/ 47,87
3. Iza Vele (Slovenien), Berlins Boy 4/ 49,84
4. Francesca Arioldi (Italien), Uno-Cento 8/ 42,96
5. Anna Carway (Irland), Ajaccio 15/ 65,14
6. Anna Carway, Claricella 17/ 63,95

Erneut Spitzenplatz für Österreich im EY-Cup

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Comtainment GmbH
Martina Brüske