Equiline Youngster Cup zu Gast in Klein Flottbek

Siege für Spanier und Oranje auf dem Derby-Platz.

Beim legendären Deutschen Spring- und Dressur-Derby ging es im Equiline Youngster Cup zum ersten Mal an die frische Luft. Für die sieben- und achtjährigen Pferde ist der großzügige Rasenplatz im legendären Derby-Park ein echtes Erlebnis. Gesiegt haben in den Etappen Quibery von Bart van der Maat (NED) und MHS Attraction von Sergio Alvarez Moya (ESP). An Erfahrung gewonnen haben diese Zukunftshoffnungen der internationalen Springreiter aber alle.

Es ist gar nicht so einfach für die internationale Reiterriege in Hamburg noch einen Startplatz für ihr Nachwuchspferd zu erhalten. Gerade zum Deutschen Spring- und Dressur-Derby nehmen die Weltklassereiter sehr gerne ihre vierbeinigen Hoffnungsträger mit, denn hier können sie alles kennen lernen, was ein internationales Fünf-Sterne-Turnier ausmacht: Den weitläufigen Rasenplatz, zehntausende Zuschauer, spezielles Hindernismaterial und eine elektrisierende Atmosphäre. Für viele der Youngster ist es einer der ersten Ausflüge in die große weite Welt des Spitzenspringsports. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass im Youngster Cup immer wieder neue Pferdestars gefunden werden und deswegen hat es uns gereizt, unser Engagement im Equiline Youngster Cup umzusetzen“, so Milko Miatello von Equiline. Der schwedische Championatsreiter Henrik von Eckermann, der seit rund eineinhalb Jahren als Testimonial für Equline unterwegs ist, weiß aus Reitersicht, wie wichtig die Serie für den Aufbau eines Weltklassepferdes ist: „Durch den Equiline Youngster Cup haben unsere jungen Pferde die Chance eigentlich alles zu lernen, in die Atmosphäre eines Topturniers hineinzuwachsen und sich mit altersgemäßen Aufgaben im Parcours zu entwickeln“, erklärt er. Auch er brachte in Hamburg einen Schützling an den Start und das mit Erfolg.

In Klein Flottbek durfte sich der Niederländer Bart van der Maat über die Vorstellung seines siebenjährigen Quibery freuen. Mit dem Holsteiner Hengst von Quintero aus einer Caretino-Mutter siegte er im punktebringenden Finale in der Abteilung der Siebenjährigen. Zweiter wurde der Belgier Constant van Paesschen mit dem Quadros-Lord-Sohn Quido van de Helle vor Jan-Philipp Weichert, der im Sattel des Comme il faut-Nachkommen Cobalou saß. Bei den Achtjährigen setzte sich der championatserfahrene Spanier Sergio Alvarez Moya mit MHS Attraction durch, einer Stute von Numero Uno aus einer Diamant de Semilly, die in Irland gezogen wurde. Ihm folgte der deutsche Topreiter Christian Ahlmann mit dem Cornado I-Sohn Cornwell. Dritter wurde Henrik von Eckermann mit Que Bueno de Hus (Que Guapo x Canto). /SySa

Ergebnis: 18 Equiline Youngster Cup
CSIYH1*: Two Phases Jumping comp.
Final 7year old horses

19 Equiline Youngster Cup
CSIYH1*: Two Phases Jumping comp.
Final 8year old horses

Stationen des Equiline Youngster Cup 2018:

PARTNER PFERD, Leipzig, 18.-21. Januar 2018

Deutsches Spring- und Dressur Derby, Hamburg, 09.-13. Mai 2018

Paderborn Challenge, Paderborn, 06.-09. September 2018

Munich Indoors, München, 22.-25. November 2018