Equiline Youngster Cup bei der Paderborn Challenge

Equiline Youngster Cup bei der Paderborn Challenge
Baat van der Maat siegte beim Hamburger Derby im Equilinie Youngster Cup

Die Springzukunft trifft sich auf dem Schützenplatz.

Die grüne Saison 2018 ist noch im vollen Gang und so wird auch der Equiline Youngster Cup in diesem Jahr noch einmal unter freiem Himmel ausgetragen. Bei der Paderborn Challenge vom 6. bis 9. September haben die sieben- und achtjährigen Springpferde der internationalen Topreiter noch einmal die Chance vor der finalen Etappe im November in München für das Ranking zu punkten. Auf dem Schützenplatz erfreuen sich die Springreiter bester sportlicher Bedingungen bei uriger Gemütlichkeit, die so besonders an der Paderborn Challenge ist.

Im herrlichen Schatten uralter Kastanien präsentiert sich in Paderborn der Schützenplatz, zum Turnier aufbereitet mit einem exzellenten Sandgeläuf. Hier können Springreiter die Top-Bedingungen eines Drei-Sterne-CSI nutzen, um ihre sieben- und achtjährigen Nachwuchshoffnungen an das internationale Turniergeschehen zu gewöhnen. Der Equiline Youngster Cup bietet den talentierten Nachwuchspferden eine einzigartige Plattform, damit sie behutsam in den internationalen Springsport herangeführt werden können, ohne sich gleich mit routinierten vierbeinigen Kollegen messen zu müssen. Nach Jahrgängen getrennt bleiben sogar die Sieben- und Achtjährigen jeweils unter sich und finden sich im Parcours mit altersgerechten Aufgaben wieder.

Die Paderborn Challenge liefert die dritte Station der Serie nach dem Auftakt beim Weltcup-Turnier in Leipzig, der PARTNER PFERD und der zweiten Station beim legendären Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg. Nach der Entscheidung in Paderborn geht es zur finalen Etappe zu den MUNICH INDOORS in die Olympiahalle. Hier werden entsprechend des neuen Modus zwei Saison-Champions gekürt, nämlich die beiden Reiter, die den erfolgreichsten vierbeinigen sieben- bzw. achtjährigen Nachwuchs unter dem Sattel haben.

Wie effizient und wichtig der Equiline Youngster Cup ist, zeigen die vielen hocherfolgreichen Pferde, die einst durch diese Serie ihre ersten Erfahrungen auf internationalen Turnieren sammelten. Dazu gehörte zum Beispiel eine Anka, die damals noch unter Johannes Ehning ging und später mit dessen älterem Bruder Marcus das Weltcup-Finale in Las Vegas gewann. Oder der Hengst London, mit dem der niederländische Spitzenreiter Gerco Schröder seinem Namen olympische Ehre machte und 2012 bei den Spielen in der britischen Hauptstadt Doppelsilber holte. Für tolle Runden auf Championaten sorgte auch schon Molly Malone V, die von dem Iren Billy Twomey im Youngster Cup gezeigt wurde und inzwischen unter dessen Landsmann Bertram Allen eine Bank in der irischen Equipe ist. Und einer der jüngsten Überflieger, die den Youngster Cup als Sprungbrett nutzten ist sicher L.B. Convall, der mit Christina Liebherr (SUI) in der Nachwuchstour startete, 2016 mit Philipp Weishaupt den Großen Preis von Aachen und ein Jahr später den Großen Preis von Calgary gewann.

Stationen des Equiline Youngster Cup 2018:

PARTNER PFERD, Leipzig, 18.-21. Januar 2018
Deutsches Spring- und Dressur Derby, Hamburg, 09.-13. Mai 2018
Paderborn Challenge, Paderborn, 06.-09. September 2018
Munich Indoors, München, 22.-25. November 2018