Equiline Youngster Cup bei der OWL Challenge

Equiline Youngster Cup bei der OWL Challenge
Holger Wulschner und Diamant de Plaisir landen bei den Siebenjährigen den Topscore im Equiline Youngster Cup bei der OWL Challenge

Holger Wulschner und Oliver Lazarus gewinnen.

Die letzten Sonnenstrahlen des Altweibersommers begleiteten in Paderborn die talentierten sieben- und achtjährigen Nachwuchspferde zur dritten Etappe des Equiline Youngster Cup bei der OWL Challenge. Nach zwei Prüfungen am Donnerstag und Freitag ging es am Sonntagmorgen in das für die Punktevergabe entscheidende Finale.

Bei den Siebenjährigen sicherte sich Holger Wulschner (Passin) mit dem Diamant de Semilly-For Pleasure-Sohn namens Diamant de Plaisir den Sieg vor Kathrin Müller (Wickede). Sie saß im Sattel von Come I Need You, einer westfälisch gezogenen Tochter des Comme il faut NRW aus einer I Need You-Mutter. Dritte wurde Finja Bormann (Harsum) mit Grey Chester, einem Hannoveraner Hengst von Grey Top aus einer Picard-Mutter.

In der Abteilung der Achtjährigen gewann der Südafrikaner Oliver Lazarus die meisten Punkte fürs Ranking. Er siegte im Sattel von Butterfly Ennemmel und verwies die Schwedin Denise Svensson mit dem Cornet Obolensky-Calido I-Sohn Come And Fly auf Platz zwei. Dritter wurde Henrik Sosath (Lemwerder) mit Casalido von Casall, ebenfalls aus einer Calido I-Tochter.

Wie effizient und wichtig der Equiline Youngster Cup ist, zeigen die vielen hocherfolgreichen Pferde, die einst durch diese Serie ihre ersten Erfahrungen auf internationalen Turnieren sammelten. Dazu gehörte zum Beispiel der Hengst London, mit dem der niederländische Spitzenreiter Gerco Schröder 2012 bei den Olympischen Spielen in der britischen Hauptstadt Doppelsilber holte. L.B. Convall startete mit Christina Liebherr (SUI) in dieser Nachwuchstour, 2016 siegte er mit Philip Weishaupt im Großen Preis von Aachen und ein Jahr später im Großen Preis von Calgary.

Seit 2018 wird die Serie von Equiline unterstützt. Im Zuge dessen wurde der Modus verändert, denn inzwischen treten Sieben- und Achtjährige in eigenen Wertungen an. In Leipzig haben die Talente am Donnerstag ihre erste Qualifikation, die zweite folgt am Samstagvormittag. Am Sonntagvormittag geht es in der dritten Prüfung, dem Finale, um die Vergabe der Punkte fürs Ranking im Equiline Youngster Cup 2019.