Equiline Youngster Cup 2019 ist gestartet

Equiline Youngster Cup 2019 ist gestartet
Christian Kukuk (GER) siegreich mit Creature

Klaesener und Kukuk siegen zum Auftakt

Der Equiline Youngster Cup ist in die neue Saison gestartet. Auf der PARTNER PFERD wurden vor allem die Siebenjährigen mit großer Spannung erwartet. Leipzig ist oft der erste Auftritt auf einem internationalen Turnier.

Das Finale hat Christoph Klaesener mit Marlon für sich entschieden. Bei den Achtjährigen war es Christian Kukuk mit Creature.

Die erste Station des Equiline Youngster Cup 2019 ist entschieden

Bei den ersten beiden Qualifikationen beeindruckte zunächst der aktuelle Deutsche Meister Mario Stevens. Er siegte in beiden Prüfungen mit dem Balou du Rouet-Sohn Botakara. Im Finale musste er allerdings zwei Springfehler hinnehmen. Den Sieg musste er einer Nachwuchshoffnung überlassen. Marlon vd Heffinck mit Christopher Kläsener im Sattel, war in der zweiten Qualifikation Zweiter geworden.

Der in Belgien gezogene Desir du Chateau-Sohn und der Bereiter im Stall von Marco Kutscher verwiesen Katrin Eckermann, sowie ihren Hengst Daddy’s Destiny auf Platz zwei. Auf Platz drei folgte Kutscher mit Policeman.

In der Abteilung der Achtjährigen gab es ein Wiedersehen mit dem Vorjahressieger der Siebenjährigen

Solid Gold Z hatte ein phantastisches Jahr 2018. Es gipfelte nach vielen erfolgreichen Starts und dem Sieg bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde, in seiner Altersklasse. Sein Reiter Christian Ahlmann hält große Stücke auf den Hengst. „Er hat sich super entwickelt. Außerdem ist er ein Traumpferd. Darüber hinaus ist er super zu reiten. Im Parcours hat er keine Probleme.“ Am Leipziger Turniersonntag musste er sich jedoch knapp geschlagen geben.

Viel riskiert und dafür mit dem Sieg belohnt wurde Christian Kukuk. Der Bereiter im Stall von Ludger Beerbaum ging mit einem Nachkommen seines Erfolgspferdes Colestus an den Start. Creature heißt der vielversprechende Nachwuchs, der nun den Topscore im Equiline Youngster Cup landete. Dritter wurde Max Kühner (AUT) mit Elektric Blue P (Eldorado v.D. Zeshoek x For Pleasure).

Wie effizient und wichtig der Equiline Youngster Cup ist, zeigen die vielen erfolgreichen Pferde. Sie alle haben einst in dieser Serie ihre ersten Erfahrungen gesammelt.

Dazu gehörte beispielsweise der Hengst London. Mit dem niederländische Spitzenreiter Gerco Schröder hatte er 2012 bei den Olympischen Spielen in der britischen Hauptstadt Doppelsilber geholt.

L.B. Convall startete mit Christina Liebherr (SUI) in dieser Nachwuchstour. 2016 siegte er mit Philip Weishaupt im Großen Preis von Aachen, sowie ein Jahr später im Großen Preis von Calgary.

Seit 2018 wird die Serie von Equiline unterstützt

Im Zuge dessen wurde der Modus verändert, denn inzwischen treten Sieben- und Achtjährige in eigenen Wertungen an. In Leipzig hatten die Talente am Donnerstag ihre erste Qualifikation, die zweite folgte am Samstagvormittag. Am Sonntagvormittag ging es dann in der dritten Prüfung, dem Finale, um die Vergabe der Punkte fürs Ranking im Equiline Youngster Cup 2019.

Anschließend die PARTNER PFERD Online Starts und Ergebnisse