Dressurnachwuchs beweist sich vor großer Kulisse

Dressurnachwuchs beweist sich vor großer KulisseDressurnachwuchs beweist sich vor großer Kulisse

Fabergè Royal und Don Highness heißen die Auftaktsieger des Turniers

Schon für erfahrene Pferde ist die Kulisse der Hengstparadearena wahrhaft beeindruckend. Umso schwieriger ist es für junge Pferde. Das große Dressurviereck mit Blumenschmuck, Büschen und Bäumen, Richtern und Zuschauern kann den jungen Nachwuchstalenten schonmal einen gehörigen Schrecken einjagen. Gerade deshalb, werden die Jungpferdeprüfungen in Marbach gerne am Mittwochnachmittag ausgetragen, wenn der Turniertrubel noch nicht in vollem Gange ist.

Die erste Prüfung des Turniers, eine Reitpferdeprüfung für 3-jährige Pferde, konnte Fabergè Royal unter Eileen Meier (RFV Würtingen) für sich entscheiden. Darling Harbour, geritten von Juliane Fehl (RC Bissingen an der Teck) und der Marbacher Junghengst Hundertwasser unter Eva-Maria Lühr platzierten sich auf Rang zwei und drei.

Allen Grund zum Strahlen hatte auch Sarah Viktoria Pürmaier (RFV Ehestetten). Die Österreicherin entschied mit dem qualitätsvollen Hengst Don Highness die Reitpferdeprüfung der Vierjährigen für sich. Knapp geschlagen geben musste sich Frank Huber (RSZ Hohenzollern), der den rittigen Fuchswallach Quinton vorstellte.

Andrea Dlugos (RSG Ostalb) belegte auf Sahnehäubchen den dritten Platz

Neben den sportlichen Wettkämpfen gibt es Gestütsführungen an allen Turniertagen um 13:30 und 15:00 Uhr. Der Eintritt zum Turnier ist frei.

Dressurnachwuchs beweist sich vor großer Kulisse

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Meike Löhr
Turnierleitung