Dressur und Springturniere beim Strasserwirt

Dressur und Springturniere beim Strasserwirt

Gastgeber Christoph Nothegger, der beim Heimturnier ordentlich abgeräumt hatte | Fotos: Copyright Reinhold Glaser

Zu seinen ersten beiden Turnieren hat der Strasserwirt im Mai und Juni geladen: Von 19.-21. Mai fand ein gut besuchtes CDN-B* CDNP-B statt und ein Monat später von 23.-25. Juni das traditionelle Springturnier mit Prüfungen bis zur schweren Klasse. Es durfte zufrieden resümiert werden: Die Stimmung war spitze, die Teilnehmerfelder hochkarätig und so wurden auch würdige Gewinner gefunden.

Eingebettet in die beiden Veranstaltungen waren die wieder neu ins Leben gerufenen AWÖ YOUNG STARS CUPS, die dank der Initiative von Warmblut Obmann und AWÖ Vorstandsmitglied Christoph Wörgötter auch in Tirol Station machten. Die aktuellen Zwischenstände sind unter www.a-pferde.at zu finden.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde die Olympiareiterin Renate Voglsang im Prix St. Georg, dem finalen Hauptbewerb beim Dressurturnier. Sie konnte sich nach gelungenen Auftritten mit ihren Pferden „Smirnoff 3“ und „Leandro 182“ den Doppelsieg sichern und das mit Bewertungen von 71,579 und 68,026 Prozentpunkten. Die Tiroler Ausbeute konnte sich sehen lassen und so trugen sich im Rahmen der 33 Bewerbe Christoph Krajcsik, Amely Böhm, Victoria Herwig, John Andrea, Carina Fuschelberger, Marie Haim-Swarovski, Sonja Huber, Marie-Paule Frauenschuh, Anja Weiss, Sophie Stock, Sandra Tomeinschitz, Emely Günther und Christina Burgmann in die Siegerliste ein.

Seinen Heimvorteil genutzt hatte der Hausherr Christoph Nothegger beim Springturnier. Seine Pferde präsentierten sich in Top-Form und sammelten täglich Spitzenergebnisse. Es ging Freitags schon los mit einer lässigen Nullrunde und einem sechsten Platz von „Can the Can“. Im samstägigen Zweiphasenspringen über 1,40 Meter konnten sie mit der Bestmarke auftrumpfen: Das seit Jahren bestens aufeinander eingespielte Duo zeichnete sich 38,01 Sekunden an der Spitze aus und hielt ihre Mitstreiter in Schach. Aufs Podium jumpten nach einem spannenden Rennen Robert Raskin (38,05 Sekunden) und Christian Juza (38,17 Sekunden). Auch seine achtjährige „Twilight 2“ ließ mit einer Doppelnullrunde aufhorchen und wurde mit einer Platzierung am siebenten Rang belohnt.
Dieses Kunststück gelang der Cassini II-Tochter am Sonntag erneut und sie sicherten sich nach einem fehlerfreien Umlauf ein Ticket fürs Stechen. Dort kassierten sie zwar einen Flüchtigkeitsfehler, durften sich am Ende aber über den zweiten Platz freuen. Sie mussten sich lediglich der frischgebackenen S*-Siegerin Miriam Köhler geschlagen geben.

„Unsere ersten beiden Turniere sind bestens gelaufen. Wir konnten gute Bedingungen bieten und haben super Feedback bekommen. Leider hatten wir am Sonntag etwas Wetterpech, was aber die Stimmung nicht trüben sollte. Ein Dankeschön gebührt meinem Team, das wiederum für herrliche Turniertage gesorgt hatte.“, resümiert Gastgeber Christoph Nothegger zufrieden und blickt auf die weitere Turniersaison: „Nun liegt der Fokus auf unseren Hotelbetrieb und nach der Sommerpause dürfen wir nochmals zu unseren beiden Herbstveranstaltungen im September laden, wo es mit der Tiroler Meisterschaft im Springen und der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft in der Dressur noch zweimal zur Medaillenvergabe kommen wird.“

Turnierkalender des Strasserwirtes:

– CDN-B* CDNP-B St. Ulrich am Pillersee / T von 19.05.2017 – 21.05.2017
AWÖ Young Stars Dressurcup 2017

– CSN-B*: St. Ulrich am Pillersee / T von 23.06.2017 – 25.06.2017
AWÖ Young Stars Springcup

– CSN-B* St. Ulrich am Pillersee / T von 08.09.2017 – 10.09.2017
Tiroler Meisterschaft Springen

– CDN-B* St. Ulrich am Pillersee / T von 15.09.2017 – 17.09.2017
Tiroler Mannschaftsmeisterschaft Dressur

Dressur und Springturniere beim Strasserwirt

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FuldaBlick

Quelle: Mag. Theresa Deisl