DKB-Riders Tour – Münster macht es möglich

DKB-Riders Tour - Münster macht es möglich

Macht in Münster pferdesportlich viel möglich mit der Turnier der Sieger und hat alles im Blick: Hendrik Snoek, einst Nationenpreisreiter – dann auch Turnierchef | Foto: Copyright Stefan Lafrentz

DKB-Riders Tour – Münster macht es möglich

Das „Turnier der Sieger“ ist die vierte von sechs Etappen der DKB-Riders Tour und die Entscheidungen im Parcours vor dem Münsteraner Schloss waren in den vergangenen Jahren vielfach relevant für den weiteren Verlauf der Serie. Im vergangenen Jahr machte Gesamtsieger Marcus Ehning mit dem Sieg in der Münsteraner Wertungsprüfung einen großen Satz nach vorn im Ranking, übernahm die Führung und gab sie nicht wieder her.

Immer wieder spannend

Holger Wulschner kam 2014 als Rankingspitze nach Münster mit dem festen Ziel, die Führung auszubauen und mußte dann ein wenig bangen, weil es anders als geplant lief. Und im Jahr 2011 sorgte Katrin Eckermann für einen Wow-Effekt, als sie in Münster die Wertungsprüfung gewann und bei den Folge-Etappen der Rankingspitze Ludger Beerbaum mächtig Konkurrenz machte. Vom 10. – 13. August treffen nun erneut 46 Reiterinnen und Reiter aus 14 Nationen aufeinander und machen diese vierte Etappe der DKB-Riders Tour zu einem Erlebnis.

Perfekte Mischung

Neben den Top-Drei des aktuellen Rankings sind das auch Philip Rüping (Steinfeld), der 2016 auf Rang drei der Gesamtwertung sprang, die dreimalige Tour-Siegerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) und die beiden EM-Kandidaten Laura Klaphake (Mühlen) und Philipp Weishaupt (Riesenbeck). Und dann die Konkurrenz aus dem Ausland: Mit Rolf-Göran Bengtsson (Schweden) mischt einer der weltbesten Springreiter in Münster mit, Luciana Diniz (Portugal), die 2012 die DKB-Riders Tour gewann, beeindruckte gerade erst mit Platz zwei im Großen Preis von Aachen. Marc Houtzager (Niederlande) folgte mit Sterrehof`s Calimero auf Rang drei in der Soers. Kurz und gut: Es ist eine exquisite Kombination von Reiter-Pferd-Paaren, die bei dieser 4. Etappe der DKB-Riders Tour an den Start geht und genau das macht das „Turnier der Sieger“ in jedem Jahr so spannend.

Münster im TV

Diese Qualität läßt sich auch das WDR Fernsehen nicht entgehen und zeigt Münster live:

Sa. 12. August 16.00 Uhr – 17.15 Uhr WDR-Fernsehen

So. 13. August 16.00 Uhr – 17.30 Uhr WDR-Fernsehen

Das Pferdesportportal ClipMyHorse.tv zeigt das „Turnier der Sieger“ an allen Tagen im Livestream.

Drei für ein Projekt

Möglich ist die DKB-Riders Tour dank des Engagements dreier Sponsoren in der Saison 2017. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) ist seit 2010 Titelsponsor der internationalen Serie. Flankiert wird das Engagement des Namensgebers durch zwei Hauptsponsoren, die beide 2016 in das Serienprojekt einstiegen: die BEMER Int. AG und die mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG.. Neben dem gesellschaftlichen Aspekt stehen für die drei Unternehmen auch zentrale Begriffe wie nachhaltiges Engagement und Schaffung eines breiten Bekanntheitsgrades im Mittelpunkt.

Ranking der DKB-Riders Tour nach drei Etappen

1. Markus Beerbaum (Thedinghausen), 24 Punkte
2. Emanuele Gaudiano (Italien), 22
3. Pato Muente (Slovenien) 20
3. Holger Wulschner (Passin), 20
5. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg) 18
6. Gilbert Tillmann (Grevenbroich), 17
6. Christian Rhomberg (Österreich), 17
6. Philip Rüping (Steinfeld), 17
9. Nisse Lüneburg (Hetlingen), 15
9. Lillie Keenan (USA), 15

Die Etappen der DKB-Riders Tour 2017

1. Horses & Dreams, Hagen a.T.W. 26.04. – 01.05.2017
2. Deutsches Spring- & Dressur-Derby, Hamburg 24.05 – 28.05.2017
3. Internationales Pfingstturnier, Wiesbaden 02.06 – 05.06.2017
4. Turnier der Sieger, Münster 10.08. – 13.08.2017
5. Paderborn Challenge, Paderborn 07.09 – 10.09.2017
6. Munich Indoors, München 09.11 – 12.11.2017

DKB-Riders Tour – Münster macht es möglich

Mail: reitsport-events@t-online.de
Web:  https://www.reitsport-events.com
Facebook: https://www.facebook.com/reitsportevents
Google+: https://plus.google.com/117334148557928451052
Twitter: https://twitter.com/reitsportevents

Quelle: Comtainment GmbH
Andreas Kerstan